Between

Between: ein neuer und ungewöhnlich flexibler Gestaltungsansatz von Akira Kobayshi

Die neue Schrift Between™ von Akira Kobayashi kommt in drei eng miteinander verknüpften Varianten und deckt dabei Bereiche wie technisch und modern, kristallklar und gut lesbar wie auch fröhlich und lebendig ab. Die offensichtlichen Gemeinsamkeiten der drei Varianten machen Between zur idealen Wahl bei Anwendungen wie zum Beispiel den unterschiedlichen Kollektionen einer Bekleidungsmarke, in der Automobil- oder Energie-Industrie oder überall dort, wo ein moderner, aber freundlicher und offener Ausdruck gefragt ist.

Between
Die Geschichte der Schrift, die jetzt als Between veröffentlich wird, reicht bis in die 90er Jahre zurück. Kobayashi erkennt, dass viele Firmen für ihren Auftritt eine neutrale Sans, jedoch mit freundlichem Flair bevorzugen. Er möchte eine DIN-ähnliche Schrift zeichnen, die aber mit einer humanistischeren Ausstrahlung und einer besseren Performance im Mengensatz ausgestattet ist.

Das Ergebnis ist Between in drei Varianten. Auch wenn die unterschiedlichen Stile einige Buchstabenformen miteinander teilen, sind Between 1, 2 und 3 nicht einfach nur alternative Zeichen eines Entwurfes. Jeder Stil verfolgt ein eigenes Konzept mit einem eigenen Charakter und Ausdruck. Die Unterschiede sind aber auf der anderen Seite auch nicht so gravierend, dass von einer Großfamilie gesprochen werden kann. Between ist eben „between“.

Between


Between 1: technisch und modern

Die Buchstabenformen orientieren sich deutlich an der Superellipse und wirken dementsprechend etwas technisch und sehr modern. An den Gemeinen „e“ und „g“ lassen sich gut die Unterschiede zwischen den einzelnen Between-Stilen erkennen. So zeigt das „e“ der Between 1 eine im Wesentlichen eckig ausgeführte Nase und das „g“ liegt in der, für eine Sans typischen, einäugigen Form vor. Die Italic der Between 1 ist entsprechend dem Charakter des Stils sehr neutral, mit nur ganz leicht runder und enger zugerichteten Buchstaben gestaltet.

Between Between


Between 2: organisch und freundlich

Abgleitet von der Antiqua zeigen die Buchstaben der Between 2 im Vergleich zur Between 1 einen leicht erhöhten Kontrast in der Strichstärke sowie deutlich wärmere und rundere Formen. Auch in den charakteristischen Buchstaben wird dieser Gestaltungsansatz mit der abgerundeten Nase vom „e“ und dem doppelstöckig ausgeführten „g“ aufgegriffen. Die Italic der Between 2 ist als echte Kursive mit deutlich runderen Buchstabenformen, einem „f“ mit Unterlänge, einem einäugigen „g“ und einem „k“ mit rund ausgezogenem Fuß ausgeführt.

Between Between


Between 3: fröhlich und dynamisch

Eine Formensprache, die an eine Kursive erinnert gibt der Between 3 einen sehr dynamischen und handschriftlichen Charakter. Entsprechend sind auch die charakteristischen Buchstaben „e“ und „g“ deutlich runder und geschwungener als in den anderen Stilen ausgeführt. In der echten Italic der Between 3 wechselt das „k“ in eine neue Form und der Abschluss zahlreicher Buchstaben ist ähnlich einer Schreibschrift lang ausgezogen.

Between Between


Jeder Stil der Between steht in acht fein abgestuften Strichstärken von Thin bis Black – jeweils mit passender Italic – zur Verfügung. Außerdem sind in allen Schnitten verschiedene Ziffernsets mit Versal- und Mediävalziffern wie auch einige Ligaturen enthalten.

Between

Kobayashis ungewöhnlicher Ansatz, seine neue Schrift Between in drei stilistischen Varianten zu gestalten, eröffnet Ihnen als Designer eine bisher unerreichte Flexibilität. Denn obwohl sich die drei Entwürfe deutlich unterscheiden, können sie sich perfekt ergänzen und miteinander verschmelzen. Nutzen Sie zum Beispiel einzelne Zeichen aus einer anderen Variante, um in einem Logo einen besonderen Akzent zu setzen. Erregen Sie mit dem dynamischen Flair der Between 3 in Überschriften Aufmerksamkeit, während Between 2, gut lesbar, den Bodytext stellt. Da alle Stile in identischen Strichstärken vorliegen, stehen Ihnen als Designer alle Türen offen, die perfekte Kombination aus Schriften und Buchstaben für Ihr Projekt zu finden.

Und nicht zuletzt können alle drei Between-Stile auch bestens mit anderen Schriftfamilien kombiniert werden: Probieren Sie doch einmal, Between 1 zusammen mit Eurostile oder DIN Next einzusetzen, Between 2 zusammen mit Neue Frutiger oder Avenir Next sowie Between 3 mit Akko  Rounded oder DIN Next Rounded.

Between Between

Lesen Sie auch das Interview mit Akira Kobayashi über die Between.

Verwandte Produkte

US$ 199
In den Warenkorb
US$ 149
In den Warenkorb
US$ 149
In den Warenkorb
US$ 149
In den Warenkorb