Kairos

Die neue Kairos von Terrance Weinzierl:
sportlich, hip und achteckig

Markant, kantig, muskulös und doch etwas verspielt: mit den von einer achteckigen Grundform abgeleiteten Buchstaben greift die Slab Serif Kairos den Charakter der im 19. Jahrhundert populären, sogenannten „Grecians Fonts“ auf. Monotype-Designer Terrance Weinzierl schafft damit eine zeitgemäße und moderne Interpretation der auch mit Schatten, Facetten und Erhebungen räumlich gestalteten Schriften.

Kairos
Die mit 51 Schnitten extrem gut ausgebaute Kairos™ steht in vielen Strichstärken mit unterschiedlichen Laufweiten, jeweils mit Italic und Kapitälchen zur Verfügung. Auch einige Display- und Overlay-Schnitte sind mit dabei. Kairos bietet Ihnen so nicht nur großen gestalterischen Spielraum, sondern deckt auch ein breites Spektrum an Tonalitäten ab. In einigen Schnitten wirkt die Schrift stämmig und kompromisslos, während in anderen der dynamische und gutmütige Charakter überwiegt. Nutzen Sie Kairos zum Beispiel für sportliche Gestaltungen, im Outdoor-Bereich, für industrielle Marken oder im Verpackungsdesign. Kairos eignet sich aber auch für Videospiele oder Apps und ist selbstverständlich als Webfont erhältlich.

Kairos

Übersetzt aus dem Griechischen steht Kairos für „gute Gelegenheit“ und ist damit nicht nur der ideale Name für eine vielfältig einsetzbare Schrift, sondern beschreibt auch gut deren Entstehungsgeschichte. Fasziniert vom Stil der „Grecians Fonts“ aus dem 19. Jahrhundert, experimentiert Weinzierl schon seit einigen Jahren mit Gestaltungsideen. Im Bewusstsein, dass achteckige Schriften in der Monotype-Schriftbibliothek eher unterrepräsentiert sind, sucht er nach einer modernen und gut ausgebauten Interpretation dieses Genres.

Kairos

Als dann gleich drei potentielle Kunden, eine Basketball-Mannschaft, eine Videospielfirma und ein Softwaregigant, nach einer hippen, etwas groben und nicht zu edlen, achteckigen Schrift fragen, weiß Weinzierl, dass es endlich an der Zeit ist, seine langen Pläne umzusetzen. Das Ergebnis ist Kairos, eine gut ausgebaute, digitale Schrift, die industrielles, modernes und auch sportliches Flair für eine Großzahl von Anwendungen zur Verfügung stellt.

Kairos


Die achteckige Grundform bringt dabei einen gewissen formalen, schablonenhaften Charakter mit sich, den Weinzierl aber geschickt mit Einflüssen einer Antiqua ergänzt. So sind zum Beispiel „a“ und „g“ in den Aufrechten in der antiqua-typischen offenen, beziehungsweise doppeläugigen Form ausgeführt und wechseln konsequent in der Italic zum geschlossenen „a“ und offenen „g“.

Kairos

Kairos liegt von Thin bis Black in acht fein abgestuften Strichstärken in jeweils drei Laufweiten vor. Alle Schnitte werden von einer Italic begleitet und enthalten Kapitälchen. Ein Display-Schnitt mit als Overlay ausgeführten Highlights und ein dreidimensional wirkender Shadow-Schnitt runden das Angebot ab.

Kairos

Dank der guten Ausstattung mit Strichstärken und der zusätzlichen Gestaltungsmöglichkeiten mit Overlay-Hightlights und Schatten-Schnitt können Sie Kairos für viele, sehr unterschiedliche und breit gefächerte Designaufgaben einsetzen. Die quadratische und geometrische Grundform passt sich dabei geschmeidig und manchmal etwas verspielt Ihren Gestaltungsanforderungen an. Kairos transportiert dabei mehr den handwerklichen Charakter eines Bauernmarktes als die Attitüde einer Versicherungsgesellschaft und greift damit geschickt den Trend zum Do-it-yourself auf.
Die, wie so oft in der Geschichte von Monotype, auf Basis von Kundenwünschen entstandene, athletische, starke, achteckige Kairos eignet sich im Ergebnis für sehr unterschiedliche gedruckte oder digitale Gestaltungen.

Designer-Interview

Lesen Sie auch das Interview mit Terrance Weinzierl.

Auf der nächsten Seite finden Sie Informationen zur Kairos Sans.

Verwandte Produkte

US$ 499
In den Warenkorb
US$ 79
In den Warenkorb