Vor dem Kauf testen: der Fontsampler auf Linotype.com

Die berühmte Katze im Sack kauft niemand gerne. Auch bei Schriften möchte man vor dem Kauf genau wissen, dass gestellte Anforderungen an Gestaltung und Ausstattung erfüllt werden.
Genau diese Aufgabe erfüllt auf Linotype.com der Fontsampler. Hier können zu jedem Schnitt ausführliche Informationen abgerufen werden und die Schrift lässt sich umfassend ausprobieren und testen. Unter dem Reiter „Charakter Map“ finden Sie eine Übersicht über wirklich alle in der Schrift enthaltene Zeichen und unter „Technical Details“ Angaben zum Dateiformat und den in verschiedenen Systemen angezeigten Schrift-Namen.




Wirklich spannend wird es aber unter dem ersten Reiter „Sample Texts“.
Hier werden zwei Modi unterschieden: Wasserfall oder Fließtext. Im Wasser-Fall-Modus wird der einzeilige Text in verschiedenen Größen untereinander abgebildet und kann beurteilt werden. Vorgegebene Texte geben zum Beispiel schnell einen Überblick über Groß- und Kleinbuchstaben oder die Ziffern.


In dem Feld, das den Beispieltext zeigt, können Sie darüber hinaus einen eigenen Text eingeben. So lässt sich zum Beispiel exakt ein Logoschriftzug oder eine Headline beurteilen. Das Aussehen bestimmter Buchstaben kann dadurch ebenfalls perfekt in Augenschein genommen werden.


Auch im Fließtextmodus können Sie aus verschiedenen Beispieltexten wählen oder einen eigenen Text eingeben. Dieser Text wird dann in der über das Popup-Menü eingestellten Textgröße mehrzeilig ausgegeben.


In beiden Modi können Sie über die Farbfelder ganz links Text- und Hintergrundfarbe festlegen. So lassen sich nicht nur verschiedene Farbgestaltungen ausprobieren, sondern zum Beispiel auch beurteilen, wie der Schnitt im inversen Satz wirkt.


Übrigens: Alle gemachten Einstellungen und Textvorgaben bleiben auch erhalten, wenn Sie Schnitt oder Schriftart wechseln. Ihren Beispieltext können Sie also bequem an ganz verschiedenen Schnitten und Schriften ausprobieren.

Sie finden den Fontsampler auf der Detail-Einzelseite, direkt unter den Angaben zu Schriftfamilie, Lizenzen und Sprache/Format.