Quitador

Eine moderne Slab Serif: Die Quitador von Arne Freytag

Mit Quitador stellt Arne Freytag eine moderne, dem Zeitgeist entsprechende Slab Serif vor. Die robuste und sehr gut ausgebaute Schrift wirkt vertrauenswürdig, zuverlässig und selbstbewusst und lässt sich für ganz unterschiedliche Anwendungen einsetzen.

Quitador

Es ist kein Zufall, dass der Buchstabe „Q“ den Namen der Schrift Quitador an erster Stelle anführt. Freytag zeichnet das versale „Q“ als ersten Buchstaben der neuen Schrift und leitet die anderen Buchstaben von ihm ab.

Bis auf wenige Ausnahmen ist Quitador als monolineare Slab Serif angelegt, so dass nur einige Buchstaben vorsichtige Variationen in der Strichstärke zeigen. Darüber hinaus spielt die Form der Superellipse eine zentrale Rolle und gibt den Buchstaben einen leicht technischen, konstruierten Charakter. Aufgebrochen wird diese formale Ausstrahlung durch zahlreiche, teilweise sehr lebendige Details. Die Ansätze einiger Bögen sind leicht abgesetzt und mit halbrunden Spitzen versehen. Freytag schafft damit nicht nur mehr Weißraum, er gibt den Buchstaben auch einen ganz eigenen und besonderen Charakter. So erinnern zum Beispiel „h“, „m“ oder „n“ an Schablonenschriften, während „b“ oder „q“ wirken, als wären sie aus einer Linie aufgebaut. Mit einem weiteren interessanten Detail, den am Fuß nur einseitig ausgeführten Serifen, zum Beispiel bei „h“, „m“ oder „n“, deutet Freytag die Abschlüsse einer Schreibschrift an und bringt Wärme in die Quitador. Runde Punkte unterstützen dieses freundliches Flair.

Quitador

Eine sehr große x-Höhe schafft nicht nur Platz in den Buchstaben für extrem fette Schnitte, sondern gibt der Quitador in den mageren und halbfetten Versionen einen offenen und großzügigen Charakter. In kleinen Schriftgraden profitiert darüber hinaus die Lesbarkeit von diesem Gestaltungsmerkmal.

Quitador

Neben den aufrechten Schnitten verfügt Quitador über eine echte Italic. Die leicht geneigten Buchstaben erhalten durch rund ausgezogene Abschlüsse einen weicheren und dynamischeren Charakter, behalten aber ihre Form weitgehend bei. Nur das gemeine „a“ wechselt in die geschlossene Variante, das „f“ bekommt eine Unterlänge und das „e“ wird runder ausgeführt.

Designer-Interview
Quitador

Quitador deckt mit sieben Strichstärken eine enorme Bandbreite von Ultra Light bis Ultra Bold ab und eignet sich damit für ganz unterschiedliche Anwendungen. In Headlines kann die Schrift dank ihrer markanten Details den Ton angeben, ist aber auch in kleinere Schriftgraden gut lesbar. In den mageren Schnitten und der Kursiven tritt der humanistische Charakter der Quitador besonders gut zutage und gibt der Schrift hier einen besonders freundlichen Charakter.

Quitador


Quitador Nutzen Sie Quitador zum Beispiel für Überschriften auf Postern oder als Leseschrift in Magazinen. Aber auch im Web oder auf mobilen Geräten macht die Quitador eine gute Figur.

Quitador

Lesen Sie auch das Interview mit Arne Freytag.

Verwandte Produkte

US$ 449
In den Warenkorb