Clarendon® Schriftfamilie

Über Clarendon® Schriftfamilie

The first Clarendon was introduced in 1845 by R Besley & Co, The Fan Street Foundry, as a general purpose bold for use in conjunction with other faces in works such as dictionaries. In some respects, Clarendon can be regarded as a refined version of the Egyptian style and as such can be used for text settings, although headline and display work is more usual. Clarendon is a trademark of Linotype GmbH registered in the U.S. Patent and Trademark Office and may be registered in certain other jurisdictions.

Clarendon®Clarendon®

Desktop-Fonts sind für die Installation auf einem Computer und die Nutzung mit Anwendungen konzipiert. Diese Fonts werden pro Computer lizenziert.
Webfonts werden mit der CSS-Regel @font-face verwendet. Die Lizenzen gelten für eine bestimmte Anzahl von Seitenzugriffen ohne Zeitbegrenzung.
Webfonts werden mit der CSS-Regel @font-face verwendet. Die Lizenz ist zeitlich unbegrenzt.
App-Fonts sind zur Einbettung in mobilen Applikation geeignet. Die Lizenz gilt pro App und basiert auf der Anzahl der App-Installationen.
Electronic Publication Fonts sind für die Einbettung in eBooks, eMagazines oder eNewspapers bestimmt. Diese Fonts werden pro Ausgabe lizenziert.
Server-Fonts können auf einem Server installiert und z.B. von Prozessen zur Erstellung von Objekten verwendet werden. Eine Lizenz gilt pro Server Core CPU pro Jahr.
Clarendon

1 Sparpaket



world-map map Greek map Cyrillic map

Std / OT CFF

unterstützt mindestens

21 Sprachen.

Clarendon Complete Family Pack

 (50 Schriften) -  2 variants
Ab US$ 99
In den Warenkorb