https://www.linotype.com/catalog/promotions.html
Learn about Type - Akira says ...

Akira sagt ... Der monatliche typografische Tipp von Linotype

Im Archiv der Font-Beiträge finden Sie weitere Artikel.



Akira says ...

Der typografische Tipp des Monats von Akira Kobayashi, dem künstlerischen Leiter bei Linotype!

Juli 2006: Die Mischung macht’s!

Wird mehr als nur eine Schrift in einer Gestaltung verwendet, sollte man sich an eine einfache Regel halten: Die Schriften sollten einander nicht zu sehr ähneln, sondern in einem gewissen Kontrast stehen. So kommt Spannung und Abwechslung in das Gesamtwerk.

Beispiel 1: Grosse Überschrift, gefolgt von drei Zeilen Text

headline followed by three lines of text wrong
Die Überschrift ist in Sabon® Next gesetzt, der Text darunter in Stempel Garamond™. Beide Texte basieren auf ähnlichen historischen Modellen und sind zu gleichartig, um gut miteinander zu funktionieren. In einem solchen Layout sind sie nicht besonders aufregend. Diese Kombination ist zu langweilig.

headline followed by three lines of text right
Dies ist eine viel bessere Lösung. Wieder wurde Sabon Next für die Überschrift verwendet, aber der Text darunter ist in Linotype Univers® Condensed Light gesetzt. Diese schmale, leichte, serifenlose Schrift hat ebenfalls ein sehr nobles Erscheinungsbild, ihre Formen heben sich aber von denjenigen der Überschrift ab. Ein guter Kontrast ist sichergestellt.

Beispiel 2: Mischen von Schriften in etwas längeren Texten

Die meisten Zeitungen, Zeitschriften und Bücher bestehen vorwiegend aus längeren Texten. Daher sollte die Kombination der Schriften bei diesen Publikationen auf einer gut durchdachten Logik basieren. Wenn beispielsweise die Überschriften und der Textkörper in zu ähnlichen Schriften gesetzt sind, kann das Auge nicht sogleich ihre unterschiedliche Funktion erfassen. Die daraus resultierende Verwirrung animiert möglicherweise weniger zum Lesen.

mixing typefaces in slightly longer texts wrong
In diesem Beispiel wird Linotype Syntax® für Text und Überschrift benutzt. Selbstverständlich ist Linotype Syntax eine exzellente serifenlose Schrift, die für den Satz längerer Textpassagen geeignet ist. Doch beruht die hier gezeigte Differenzierung allein auf der fetten Formatierung der Überschrift. Damit wird kein hinreichend wirkungsvoller Kontrast erzeugt.

mixing typefaces in slightly longer texts right
Interessanter ist die Kombination einer serifenlosen Schrift mit einer Serifenschrift. Hier ist die Überschrift in Compatil™ Fact gesetzt und der Textkörper in Compatil Text™. Die Kombination dieser beiden Schriften ist erheblich interessanter, da die Formunterschiede viel stärker ins Auge fallen. Obwohl es sich um unterschiedliche Stile handelt, funktionieren Compatil™ Fact und Compatil Text™ gut zusammen, sie gehören zur selben grossen Familie, dem Compatil-Schriftsystem.


Weitere Informationen über das Kombinieren von Schriften:
Compatil – tdas erste umfassende Schrift-System (englisch)
Wie Schriftsysteme das Design vereinfachen (englisch)


Für die Beispiele verwendete Fonts:
Sabon™ Next
Stempel Garamond™
Linotype Univers
Linotype Syntax™
Compatil™ Fact
Compatil™ Text™

Verwandte Produkte