Bildschirm-Schriften

Dieser Text wurde mit Linotype Univers™ erstellt.
„Excellent Screen Fonts” (XSF-Fonts
Als vorzüglich lesbare Bildschirm-Fonts (XSF-Fonts) eignen sich OpenType- oder TrueType-Fonts, die auch bei kleinen Schriftgrößen oder niedriger Auflösung gestochen scharf wirken. Sie wurden speziell entwickelt und optimiert, um die steigende Nachfrage nach gut lesbaren Schriften auf Computer-Bildschirmen zu befriedigen, die in Verbindung mit dem Microsoft® Windows-Betriebssystem genutzt werden.
Natürlich entspricht auch die Qualität der Druckausgabe auf Papier den gewohnten Ansprüchen.
Eine vollständige Liste der XSF-Fonts finden Sie hier. Unsere XSF-Fonts sind mit dem Vermerk "eXcellent Screen Font (XSF)" versehen.
Ausführliche Informationen zu OpenType und XSF Fonts.
Nachfolgend ein Vergleich von XSF-Fonts mit nicht-optimierten Schriften:
Eine Alternative zur guten Bildschirmdarstellung bieten die so genannten Pixelschriften, deren Form sich perfekt am Pixelraster des Bildschirms orientiert. Pixel-Zeichensätze sind in der Regel etwas breiter ausgelegt als Druckbuchstaben und auch die Abstände zwischen den Zeichen sind etwas größer. Dies verbessert die Lesbarkeit. Pixel-Fonts sollten in der Regel in 8 Punkt Schriftgröße oder grösser verwendet werden. Sie eignen sich gut für Navigationssysteme, für Flash-Websites und ganz allgemein für Textdarstellungen am Bildschirm. Da diese Schriften sehr zeitgemäß wirken, lassen sie sich durchaus auch für Drucksachen verwenden – sind dort allerdings sparsam einzusetzen. Diese Art von Anwendung ist zur Zeit bei vielen Gestaltern sehr beliebt.
Lomo Wall
Lomo™ Wall

Die Lomo-Schriftfamilie besteht aus 37 unterschiedlichen Schriftschnitten. Ob am Bildschirm oder für andere Einsatzbereiche – alle Schnitte verfügen über eine ausgezeichnete Lesbarkeit in kleinen Schriftgrössen.
Linotype bietet das Lomo Family Value Pack mit fünf der wichtigsten Schnitte der Lomo-Schriftfamilie an.