Linotype Auferstehung™ Schriftfamilie


Entworfen von Johannes Plass (1997)

Über Linotype Auferstehung™ Schriftfamilie

Linotype Auferstehung is part of the TakeType Library, selected from contestants of Linotype's International Digital Type Design Contests of 1994 and 1997. German designer Johannes Plass was influenced by historic broken letter faces, particularly Caslon Gotisch, although the rounded corners give the font a handwritten look. Linotype Auferstehung is particularly good for headlines in larger point sizes.
More related documents:
Typo-Galerie: Linotype Auferstehung
Schriften-Designer: Johannes Plass

Linotype Auferstehung

Desktop-Fonts sind für die Installation auf einem Computer und die Nutzung mit Anwendungen konzipiert. Diese Fonts werden pro Computer lizenziert.
Webfonts werden mit der CSS-Regel @font-face verwendet. Die Lizenzen gelten für eine bestimmte Anzahl von Seitenzugriffen ohne Zeitbegrenzung.
App-Fonts sind zur Einbettung in mobilen Applikation geeignet. Die Lizenz gilt pro App und basiert auf der Anzahl der App-Installationen.
Electronic Publication Fonts sind für die Einbettung in eBooks, eMagazines oder eNewspapers bestimmt. Diese Fonts werden pro Titel lizenziert.
Server-Fonts können auf einem Server installiert und z.B. von Prozessen zur Erstellung von Objekten verwendet werden. Eine Lizenz gilt pro Server Core CPU pro Jahr.

Linotype Auferstehung

2 Webfonts



world-map map

Die Webfont-Lizenz beinhaltet alle verfügbaren Sprachoptionen.

Regular
Besonderheiten
Ab 35 US$
In den Warenkorb