Sincerely Schriftfamilie


Entworfen von Karlgeorg Hoefer
Canada Type Design

Sincerely

Schrift-Designer: Karlgeorg Hoefer, Rebecca Alaccari, 1968
1968 brachte die Frankfurter Schriftgiesserei Ludwig und Meyer (L+M) die Schreibschrift „Elegance” von Karlgeorg Hoefer heraus. Diese extrem breit laufende Schrift hatte eine äußerst zarte, fast gleichmäßige Strichstärke. Sie wirkt leicht und beschwingt und ist ideal für festliche Einladungen geeignet. Für Kenner handelt es sich dabei um die Umsetzung seiner damaligen eigenen Handschrift. Als Schreibwerkzeug verwendete er den feinen „Rotring Rapidograph” Tuschestift. Sie ist ein Spiegelbild seiner täglichen Handschrift. Rebecca Alaccari von Canada Type hat aus einem Katalog von L+M die Sincerely digital entwickelt und erweitert.

Lassen Sie sich von der hervorragenden Qualität dieser Schrift überzeugen.
Hier können Sie ein Muster der Sincerely in Druckqualität als PDF-Dokument herunterladen.
More related documents:
Schriften-Designer: Karlgeorg Hoefer

Sincerely

Desktop-Fonts sind für die Installation auf einem Computer und die Nutzung mit Anwendungen konzipiert. Diese Fonts werden pro Computer lizenziert.
Webfonts werden mit der CSS-Regel @font-face verwendet. Die Lizenzen gelten für eine bestimmte Anzahl von Seitenzugriffen ohne Zeitbegrenzung.
App-Fonts sind zur Einbettung in mobilen Applikation geeignet. Die Lizenz gilt pro App und basiert auf der Anzahl der App-Installationen.
Electronic Publication Fonts sind für die Einbettung in eBooks, eMagazines oder eNewspapers bestimmt. Diese Fonts werden pro Titel lizenziert.
Server-Fonts können auf einem Server installiert und z.B. von Prozessen zur Erstellung von Objekten verwendet werden. Eine Lizenz gilt pro Server Core CPU pro Jahr.

Sincerely

1 Family



world-map map

Std / OT CFF

unterstützt mindestens

21 Sprachen.

Sincerely Regular -  2 variants
Besonderheiten
Ab 25 US$
In den Warenkorb