Typo-Galerie – Kabel

Schrift-Designer: Rudolf Koch, 1928
Die ersten Schnitte der Kabel® erschienen 1927 bei der deutschen Schriftgießerei Gebrüder Klingspor. Die Kabel wurde sorgfältig konstruiert und gezeichnet, so wie viele weiteren Druckschriften von Rudolf Koch. Die Grundformen waren von altrömischen, in Stein gravierten Buchstaben beeinflußt, die lediglich aus einigen einfachen und klaren geometrischen Formen bestanden, wie Kreisen, Quadraten und Dreiecken. Rudolf Koch stattete die Kabel auch mit einigen Art Deco-Elementen aus, wodurch die Familie ganz anders aussieht als andere geometische, moderne Schriften aus den 1920ern, wie z. B. die Futura®.
Linotype bietet zwei Versionen der Kabel an. Die Kabel hat eine kürzere X-Höhe mit langen Ober- und Unterlängen, wodurch sie etwas mehr dem Originaldesign entspricht als die zweite Version, die ITC Kabel, die von Victor Caruso entwickelt wurde. Die ITC Kabel, die in den USA auch als Kabel bekannt ist, verfügt über eine größere X-Höhe, kürzere Ober- und Unterlängen, einen umfangreicheren Ausbau der Schnitte und einen rautenförmigen i-Punkt.
Schriften in einem ähnlichen Stil beinhalten Avenir® Next, ITC Avant Garde Gothic®, Metrolite®, Metromedium™, Metroblack™ und Erbar®, um nur einige zu nennen.

Lassen Sie sich von der hervorragenden Qualität dieser Schrift überzeugen.
Hier können Sie ein Muster der Kabel in Druckqualität als PDF-Dokument herunterladen.

Verwandte Produkte