Camphor

Camphor Anwendungsbeispiel

Camphor™ wurde durch die Schrift inspiriert, die Edward Johnston für die Londoner U-Bahn entwarf sowie durch Gill Sans® von Eric Gill. Sie zeigt aber auch Einflüsse der europäischen serifenlosen Schriften in der Umsetzung von Adrian Frutiger. Und doch kopiert Camphor keine dieser Schriften. Sie ist schmaler als die von Johnston und ihr fehlen die Eigenarten der Gill Sans. Camphor ist eine schlichte, moderne Serifenlose, die sich für diverse Zwecke anbietet, von Brandings über Wegweiser und Werbung bis hin zu redaktionellem Design.
Camphor Anwendungsbeispiel
Nick Job hierzu: „Ich wollte eine moderne, übersichtliche Familie serifenloser Schriften mit klassischen Proportionen schaffen, die unverkennbar Englisch ist aber frei von den Eigenarten ihrer inspirierenden Vorbilder.”
Camphor Anwendungsbeispiel
Und genau dies ist ihm gelungen. Trotz fehlender Verzierungen wirkt Camphor nicht steril wie andere Schriften, die mit dem gleichen Ziel entworfen wurden. Diese nüchterne, selbstbewusste, gut lesbare und vielseitige Schrift ist in sechs Strichstärken von Thin bis Heavy erhältlich, alle mit eigenen Kursiven, Kapitälchen, Alternativzeichen sowie umfangreicher Sprachunterstützung.
Camphor Anwendungsbeispiel

Verwandte Produkte

696 US$
In den Warenkorb
65 US$
In den Warenkorb
65 US$
In den Warenkorb
65 US$
In den Warenkorb
65 US$
In den Warenkorb
65 US$
In den Warenkorb
65 US$
In den Warenkorb
65 US$
In den Warenkorb
65 US$
In den Warenkorb
65 US$
In den Warenkorb
65 US$
In den Warenkorb
65 US$
In den Warenkorb
65 US$
In den Warenkorb