Neue Swift

Überarbeitet, erweitert und mit zusätzlichen OpenType-Funktionen: Entdecken Sie die Neue Swift



Neue Swift Anwendungsbeispiel


Swift – nach einem Vogel benannt
Pfeilschnelle Mauersegler (englisch: swifts) ziehen Linien und spannende Bögen durch die Luft – Vorbild für Hand und Zeichenstift des Designers. Ihre langen, zierlichen Flügel und kurzen, kräftigen Rümpfe bilden markante Silhouetten, die diesen Buchstaben mit ihren gestreckten Serifen und ausgeprägten Formen verwandt sind.

Eigentlich kann Neue Swift kaum als Überarbeitung der klassischen Schriftfamilie Swift betrachtet werden. Neue Swift ist weniger ein neues Design, sondern eher ein umfassendes Upgrade.
Neue Swift Anwendungsbeispiel
Ursprünglich entwarf Gerard Unger Swift zu Beginn der 80er Jahre für das Unternehmen Dr.-Ing. Rudolf Hell GmbH. Das unter dem Kurznamen „Hell” bekannte Unternehmen produzierte im Jahr 1968 Digiset – die erste digitale Setzmaschine – und hatte Kunden aus aller Welt, vor allem aus der Zeitungsbranche. Vor Swift hatte Unger bereits mehrere Schriften für Hell entworfen, aber Swift war wohl das eindrucksvollste all seiner Designs.

Die Schriftfamilie Swift brachte frischen Wind in das Zeitungsdesign der 80er Jahre. In den vergangenen 25 Jahren entwickelte sie sich dann zu einer der erfolgreichsten und beliebtesten Serifenschriften des 20. Jahrhunderts. Linotype akquirierte das Unternehmen Hell im Jahr 1989 und bietet die Schrift bereits seit Mitte der 80er Jahre an.
Neue Swift Anwendungsbeispiel
Um 1995 überarbeitete Unger Swift, brachte Swift 2.0 auf den Markt und bot sie zunächst selbst an. Die Schriftfamilie Swift 2.0 wurde unter Verwendung von PostScript-Outlines von Grund auf neu gestaltet; die ursprüngliche Swift wurde mit dem heute nicht mehr verwendeten System IKARUS digitalisiert.

In Kooperation mit Unger schuf Linotype nun die neuen OpenType-Fonts auf der Grundlage von Swift 2.0. Hier sind Kapitälchen und Mediävalziffern keine separaten Fonts mehr, wie in den Zeiten des alten PostScript-Formats, sondern alle typografischen Features sind direkt als OpenType-Funktionen verfügbar, worauf unsere Kunden schon lange gewartet haben!

Im Rahmen des Updates der Swift 2.0 auf Neue Swift hat Linotype desweiteren den Zeichensatz ausgebaut und alle Schriften um Dutzende neuer Zeichen erweitert, sodass nun Texte in noch mehr mittel- und osteuropäischer Sprachen gesetzt werden können.
Neue Swift Anwendungsbeispiel

Verwandte Produkte

711 US$
In den Warenkorb