Linotype und Monotype Imaging präsentieren FontExplorer X Client- und Server-Lösungen für Kreative und Agenturen – 5. Januar, 2009

Umfassende Font-Management- und Fontzugriffs-Funktionalitäten für den Einsatz im kreativen Umfeld



San Francisco, 5.Januar 2009. Die Linotype GmbH und ihr Mutterunternehmen Monotype Imaging Holdings Inc., eines der weltweit führenden Unternehmen für Textdarstellung, präsentieren ihre gemeinsam entwickelten Font-Management-Lösungen FontExplorer X Pro und FontExplorer X Server. Der FontExplorer X Pro ist ab sofort für Macintosh-Plattformen verfügbar und bietet Funktionen zur gezielten Unterstützung des kreativen Profis. Durch die Vernetzung des FontExplorer X Pro mit dem FontExplorer X Server sind diese Funktionen auch in vernetzten Umgebungen verfügbar, wobei Administratoren die Fonts und die Nutzungsrechte zentral verwalten können. Die Server-Edition beinhaltet ausserdemden Zugriff auf mehr als 4.000 OpenType Fonts aus den Linotype-, Monotype- und ITC-Bibliotheken.

„Das Kunden-Feedback in Bezug auf die Benutzerfreundlichkeit, das Funktionsangebot und die hohe Leistungsfähigkeit des ursprünglichen FontExplorer X von Linotype war außerordentlich positiv”, sagt Frank Wildenberg, Geschäftsführer der Linotype GmbH. „Diese Qualitätsmerkmale, zu denen auch die intuitive Benutzeroberfläche des FontExplorer X zählt, haben wir noch verbessert und in die Pro- und Server-Editionen übernommen. Die neue Pro-Version zielt auf die hohen Ansprüche der Kreativen, während die Server-Edition es Netzwerkadministratoren erlaubt, eine unkomplizierte Umgebung für das reibungslose Font-Management zu schaffen. Die Server-Edition enthält zudem Nutzungsrechte an einer umfangreichen Kollektion von Linotype-, Monotype- und ITC-Fonts.”

John Seguin, Executive Vice President von Monotype Imaging Inc., sagt: „Dieses Komplettpaket ist ein absolutes Novum in der Branche – die Kunden profitieren von einer integrierten Lösung, welche die Funktionen für das Management und die Bereitstellung von Fonts im gesamten Unternehmen zusammenführt. Es ist kein Zufall, dass ein so umfassendes Produkt von einem Team kommt, das sich professionell mit Fonts beschäftigt. Mit über 200 Jahren kombinierter Erfahrung in der Typografie haben Linotype und Monotype Imaging ihr gesamtes Know-how als Font-Experten in den FontExplorer X eingebracht.”


FontExplorer X Pro
Der FontExplorer X Pro unterstützt nicht nur die einfache Organisation und Verwaltung von Schriften, sondern bietet auch eine Vielzahl von Funktionen, mit denen sich die Nutzung der Fonts präzise kontrollieren lässt. Fonts können anhand vorgegebener Kriterien aktiviert und deaktiviert werden; beispielsweise können benutzerdefinierte Schriftschnitte oder Schriftarten beim Start von Adobe InDesign, Illustrator oder QuarkXPress aktiviert und bei Beendigung der Anwendung wieder deaktiviert werden. Anwender können den Zugriff auf die Fonts eines bestimmten Herstellers oder auf alle Fonts konfigurieren, die mit einem benutzerdefinierten Schlüsselwort gekennzeichnet sind. Sie können sich jederzeit komplette Zeichensätze bestimmter Fonts anzeigen lassen und auch die Gestaltung und Form einzelner Zeichen prüfen. Ebenso gibt es Optionen für den Vergleich von Unterschneidungspaaren (Kerning) und die Anzeige eines Mustertextes. Damit erhalten die Anwender vorab einen realistischen Eindruck vom Schriftbild, um sich für die Verwendung eines Fonts entscheiden zu können. Für die Suche nach neuen Schriften steht ein integrierter Online-Shop zur Verfügung, in dem die Benutzer nach Schriftarten stöbern und sich selbst geschriebene Textpassagen in bestimmten Schriften anzeigen lassen können, bevor sie die Fonts lizenzieren und herunterladen. Mit Back-up-Funktionen lassen sich Font-Konfigurationen bequem speichern, darunter auch festgelegte Font-Gruppen und Konfigurationen.


FontExplorer X Server
Der FontExplorer X Server kombiniert die Pro-Client-Edition mit Netzwerkadministrations-Funktionen und beinhaltet darüber hinaus Nutzungsrechte für Fonts der Linotype-, Monotype- und ITC-Bibliotheken. Anwender können über das Netzwerk zusammenarbeiten und so von hocheffizienten, optimierten Workflows profitieren. Administratoren haben die Wahl zwischen der Macintosh- oder Microsoft Windows-Serverumgebung, um Fonts und Font-Gruppen über das Netzwerk zu verteilen. Sie können dabei ausgewählten Anwendern die Anpassung von Font-Gruppen und Konfigurationen für die lokale Nutzung ermöglichen. Die Administratoren haben überdies die Möglichkeit, Fonts auf dem Server in bestimmte Gruppen nach Kriterien – beispielsweise Arbeitsgruppen, Abteilungen, Aufgaben und Projekte – zu unterteilen und entsprechend Rechte für einzelne Anwender und Anwendergruppen zu vergeben. Werden neue Fonts eingeführt, ist die rasche Installation dieser im gesamten Netzwerk gewährleistet. Mit der Back-up-Funktion können Administratoren Fonts und Einstellungen einfach sichern und wieder herstellen.

Mit dem FontExplorer X Server lässt sich außerdem die Nutzung der Fonts im gesamten Unternehmen nachverfolgen. Er ermöglicht Administratoren einen Abgleich der tatsächlichen Nutzung mit den vorliegenden Fontlizenzen, um Fonts zu löschen, die sich als überflüssig oder unnötig erweisen. Firmen, die eine optimierte Fontlizenzüberwachung wünschen, steht das Servicetool Fontwise von Monotype Imaging zur Verfügung. Dabei handelt es sich um einen Service für Fontlizenz-Management, der in Verbindung mit dem FontExplorer X genutzt werden kann.

In einem Kommentar zur neuen FontExplorer X-Anwendungssuite erklärt Jürgen Bamberg, Senior Design Director bei Landor Associates in Hamburg: „Endlich ein funktionierendes Font-Tool, das ein zentrales, serverbasiertes Fontmanagement erlaubt und die Arbeit mit Schriften für Agenturen durch intelligente Features erlebbarer sowie die Schriftauswahl zielgerichteter macht. Uns hat FontExplorer X Pro im täglichen Workflow effiziente Wege, vom zeitsparenden Zur-Verfügung-Stellen projektbezogener Schriften auf unterschiedlichen Rechnern bis hin zum lizenzgerechten Umgang, aufgezeigt.”


Verfügbarkeit, Preise und Support
Die deutschen und englischen Versionen des FontExplorer X Pro, die für Macintosh-Rechner mit Mac OS X 10.4 oder höher angeboten werden, können ab sofort bis Ende Februar 2009 zum günstigen Einführungspreis von € 39 (inkl. MwSt.) für eine Einzelbenutzerlizenz von www.FontExplorerX.com bezogen werden. Ab 1. März 2009 wird der FontExplorer X Pro zum regulären Preis von € 79 (inkl. MwSt.) für eine Einzelbenutzerlizenz angeboten.

Der FontExplorer X Server wird zu einer jährlichen Gebühr als Software-as-a-Service lizenziert. Die Gebühr richtet sich nach der Anzahl der Arbeitsstationen, die von der Software unterstützt werden. Enthalten sind die Nutzungsrechte an Fonts aus folgenden Schriftbibliotheken: Linotype Originals, OpenType Edition Version 2, Monotype Library, OpenType Edition Version 1 und ITC Library, OpenType Edition Version 1. Hilfe zu den Pro- und Server-Produkten wird den Anwendern in einer Liste häufig gestellter Fragen (FAQ) auf der FontExplorer X Website geboten. Kunden mit einer Lizenz für den FontExplorer X Pro können überdies ein Jahr lang Kundensupport per Telefon oder E-Mail in Anspruch nehmen. Telefon- und E-Mail-Support für die Server-Edition ist in den jährlichen Lizenzgebühren enthalten.

Weitere Informationen sind unter www.FontExplorerX.com oder direkt bei Linotype in Deutschland unter der Telefonnummer +49 (0) 6172 484-418 verfügbar.


Über Linotype
Linotype GmbH ein Unternehmen der Monotype Imaging Holdings Inc. – mit Sitz in Bad Homburg – blickt auf eine mehr als 120-jährige Tradition zurück. Aus dieser umfassenden Erfahrung hat sich neben der Entwicklung modernster Schrift-Technologien ein Angebot von mehr als 10.000 Schriften entwickelt. Dies gewährleistet die Abdeckung des gesamten typografischen Spektrums, von der Antike bis zur Gegenwart, von Ost nach West, von klassisch bis experimentell. Leicht und einfach können alle Fonts (im PostScript™ und TrueType™ Format sowie 7.000 Fonts in OpenType™ für Mac und Windows) auch online unter www.linotype.com bestellt und direkt heruntergeladen werden. Neben der Lieferung digitaler Schriften steht für Linotype auch die umfassende und individuelle Beratung und Betreuung bei allen Schriften rund um die weltweite (Unternehmens-) Kommunikation im Vordergrund.

Linotype GmbH
Werner-Reimers-Strasse 2–4
D-61352 Bad Homburg
Tel.: +49 (0) 61 72 - 484 - 0
Fax: +49 (0) 61 72 - 484 - 499
E-Mail: info@linotype.com


Über Monotype Imaging
Die Monotype Imaging Inc. ist ein weltweit tätiger Anbieter von Lösungen zur Textdarstellung, die von Entwicklern und Herstellern elektronischer Geräte und Anwendungen für den Unterhaltungselektronik- und Bürotechnikmarkt (z. B. Laserdrucker, Kopierer, Mobiltelefone, digitale Fernsehgeräte, Set-Top-Boxen, Digitalkameras sowie Softwareprogramme und Betriebssysteme) in die eigenen Produkte eingebettet werden. Darüber hinaus beliefert das Unternehmen Original Equipment Manufacturers (OEMs) mit Druckertreibern und Technologien zur Wiedergabe von farbigen Abbildungen.
Die von Monotype Imaging entwickelten Technologien ermöglichen den Zugriff auf mehr als 10.000 Schriften aus den Schriftenbibliotheken von Monotype, Linotype und ITC. Darunter gehören auch einige der weltweit am meisten gebrauchten Schriften wie beispielsweise Times New Roman, Helvetica und ITC Franklin Gothic. Die Lizenzen für die Nutzung der einzelnen Fonts werden über kundenspezifische Schriftentwicklung, den Direktvertrieb oder Portale für E-Commerce an Designstudios und weitere Kunden lizensiert. Monotype Imaging liefert Fonts und Industriestandard-Lösungen, die alle gängigen Sprachen der Welt unterstützen.
Neben der in Woburn, Massachusetts ansässigen Hauptverwaltung gibt es in den USA regionale Niederlassungen in Mt. Prospect (Illinois) Redwood City (Kalifornien) und Boulder (Colorado). Darüber hinaus hat das Unternehmen Tochtergesellschaften im Vereinigten Königreich, Deutschland (Linotype) sowie in Japan und China.
Weitere Informationen über Monotype Imaging und die von dem Unternehmen angebotenen Produkte sind auf folgenden Websites erhältlich: www.monotypeimaging.com, fonts.com, linotype.com, monotypefonts.com, itcfonts.com, customfonts.com, fontwise.com, fonts.hk, www.faces.co.uk und FontExplorerX.com.

Hier finden Sie unsere aktuellen Pressemitteilungen und eventuell vorhandenes Bildmaterial sowie Ansprechpartner, falls Sie zu unserem Pressematerial Fragen haben oder weitere Informationen wünschen.

Linotype and FontExplorer are trademarks of Linotype GmbH registered in the U. S. Patent and Trademark Office and may be registered in certain jurisdictions. Helvetica is a trademark of Linotype Corp. registered in the U.S. Patent and Trademark Office and may be registered in certain jurisdictions in the name of Linotype Corp. or its licensee Linotype GmbH. Monotype is a trademark of Monotype Imaging Inc. registered in the U.S. Patent and Trademark Office and may be registered in certain jurisdictions. Times New Roman is a trademark of The Monotype Corp. registered in the U.S. Patent and Trademark Office and may be registered in certain other jurisdictions. ITC is a trademark of International Typeface Corp. registered in the U.S. Patent and Trademark Office and may be registered in certain jurisdictions. ITC Franklin Gothic is a trademark of International Typeface Corp. and may be registered in certain jurisdictions. OpenType is either a trademark or registered trademark of Microsoft Corp. in the U.S. and/or other countries. TrueType is a trademark of Apple Inc. registered in the U.S. Patent and Trademark Office and other countries. PostScript is a registered trademark or trademark of Adobe Systems Inc. in the U.S. and/or other countries. All other trademarks are the property of their respective owners. © 2008 Monotype Imaging Holdings Inc. All rights reserved.