Typo-Galerie – Frisans

Schrift-Designer: Bo Berndal, 2005

Die Gestaltung der Schrift Frisans™ von Bo Berndal begann als Experiment: „Eines Tages hatte ich nichts zu tun und so beschloss ich, auszuprobieren, ob ich zwei völlig unterschiedliche Schriften miteinander kombinieren könnte.”
So stellte sich Berndal, der langjährige Bewunderer des handschriftlichen Sans Serifen-Designs Lydian™ von Warren Chappell, eine knifflige Aufgabe:
„Ich wollte versuchen, einige der handschriftlichen Züge von Lydian einzufangen und diese mit den Formen von Groteskschriften aus dem 19. Jahrhundert zu kombinieren.”
Der Einfluss von Lydian in Frisans ist subtil aber dennoch offensichtlich. Am deutlichsten zeigt er sich bei den Kursivschriften, insbesondere in dem kleinen a, der Unterlänge beim f und bei dem einfachen g. Die Winkel der Antiqua-Version zeigen Züge der spitzeckigen Buchstabenstruktur von Lydian.
Bei genauerer Betrachtung bemerkt man auch die Verknüpfungen mit den Groteskschriften aus dem 19. Jahrhundert. Die leicht verdichteten Proportionen, das offene römische a und das hakenförmige t werden durch Schriften wie Franklin Gothic oder Standard inspiriert.
Indem er dem Stilgemisch von Frisans seine persönliche Note verlieh, schuf Berndal ein Design, das letztendlich weitaus mehr ist, als die Verschmelzung zweier verschiedener Schriften. Die x-Höhe ist großzügig und die Punzen sind offen. Die oberen Bögen der Kleinbuchstaben h, m, n und ähnlichen sind robust und leicht gewölbt. Das kleine l hat eine Hakenform und die Abschlüsse sind waagerecht oder senkrecht geschnitten.
Frisans eignet sich exzellent für Überschriften und Verpackungen, ist aber auch in kleinen Graden gut lesbar. In den leichteren Schnitten von Frisans gesetzter Text ist einladend und gut zu lesen. Die Schriftfamilie kann daher problemlos für verschiedenste Zwecke genutzt werden.
Bo Berndal begann seine Karriere während des Zweiten Weltkrieges in einer Setzerei und wurde später zu einem der bedeutendsten und produktivsten Schriftendesigner Schwedens. Darüber hinaus ist er als Buchgestalter, künstlerischer Direktor einer Zeitschrift, Autor und Lehrer aktiv. Außerdem war er Mitgründer der schwedischen Werbeagentur BIGG sowie der Galerie Hålet, die sich speziell typografischer Kunst widmet. Seine preisgekrönte Schrift wurde in zahlreichen Ausstellungen präsentiert und ist weltbekannt.
Frisans ist eine vielseitige, humanistische Serifenlose mit viel Persönlichkeit und Bestandteil der langen Schriftenliste von Berndal.
Lassen Sie sich von der hervorragenden Qualität dieser Schrift überzeugen.
Hier können Sie ein Muster der Frisans in Druckqualität als PDF-Dokument herunterladen.

Verwandte Produkte