Johnstemp

Johnstemp Anwendungsbeispiel


Johnstemp – eine Stempelschrift, basierend auf Tagesstempel von Linotype



Vor vielen Jahren entwarf einer unserer Schriftendesigner aus Deutschland eine Symbolschriftfamilie, die er Linotype Tagesstempel™ nannte. Wie man weiß, ist ein „Tagesstempel” so ein Handlanger der Bürokratie, mit dem man Datum und Zeit manuell einstellen und dann auf Dokumente stempeln kann. Die vier Schriften der Familie Linotype Tagesstempel enthielten jeweils 72 Zeichen. Zunächst waren diese Zeichen verschiedene Alternativen aller Ziffern und ein weiteres Schlüsselelement bestanden in fertigen Abkürzungen für Monatsnamen (in deutscher Sprache). Und das Beste war, dass der Anwender mithilfe der vier Schnitte verschiedene Stempel- und Tintenqualitäten nachahmen konnte. Denn wenn ein Stempel nur leicht auf das Papier gedrückt wird, erscheinen bestimmte Bereiche heller bzw. dunkler als andere. Und genau dieser Effekt konnte mit der Schriftfamilie Linotype Tagesstempel hervorragend erzielt werden.
Johnstemp Anwendungsbeispiel
Unseren Kunden gefiel Linotype Tagesstempel so gut, dass ihnen die Ziffern und Abkürzungen nicht länger reichten und sie sich eine komplette Schriftfamilie mit allen Buchstaben des Alphabets wünschten. Und so machte sich der Designer von Linotype Tagesstempel, Georg John, an die Arbeit, um ihnen diesen Wunsch zu erfüllen. Das Ergebnis ist Johnstemp, eine brandneue Akzidenzschrift von Linotype.

Die Familie Johnstemp enthält fünf Schriften, alle mit vielseitigen und auch alternativen Zeichensätzen. Ganz im Unterschied zu den vorgefertigten Buchstabenkombinationen von Linotype Tagesstempel bietet Johnstemp Groß- und Kleinbuchstaben sowie mittel- und osteuropäische diakritische Zeichen. Nun gibt es für den Textumfang, den Sie setzen möchten, praktisch keine Grenzen mehr.
Johnstemp Anwendungsbeispiel
Ganz im Sinne des Originals werden die Zeichen von Johnstemp natürlich durch Stempelbuchstaben inspiriert. Werfen Sie einen Blick auf das Textbeispiel auf dieser Seite: fast hat man den Eindruck, verlaufende Stempeltinte zu sehen, oder? Auch der Anhang „Stemp” im Namen bezieht sich auf das Wort Stempel.
Johnstemp gibt es in Schnitten von Light bis Heavy. Hinzu kommt ein weiterer, aufgeraut wirkender Misch-Font, der das Ergebnis ungenügend getränkter Stempelkissen und flüchtig aufgedrückter Stempel imitiert.

Diese Familie eignet sich daher nicht nur für Dokumente, denen ein „offizieller” Look verliehen werden soll. In großen Formaten ist Johnstemp auch perfekt für Zeitschriftentitel, Filmposter, Etiketten und Designs der Musikwelt. Probieren Sie die vielen Alternativzeichen gemeinsam aus und gestalten Sie Ihr einzigartiges, leicht willkürlich wirkendes Design!

Verwandte Produkte