Monticello® Schriftfamilie


Entworfen von Matthew Carter (2002)
Chauncey H. Griffith (1946)

Über Monticello® Schriftfamilie

Linotype Monticello was designed by C.H. Griffith in 1946. Its design is based on James Ronaldsons Roman No.1 and Oxford Typefaces from American Type Founders and was revised by Matthew Carter while he was working at Linotype between 1965 -1981."
More related documents:
Schriften nach Inspiration: Schriften für Bücher und Zeitschriften – Schriften für Bücher & Magazine
Typo-Galerie: Monticello
Schriften-Designer: Matthew Carter

Monticello®

Desktop-Fonts sind für die Installation auf einem Computer und die Nutzung mit Anwendungen konzipiert. Diese Fonts werden pro Computer lizenziert.
Webfonts werden mit der CSS-Regel @font-face verwendet. Die Lizenzen gelten für eine bestimmte Anzahl von Seitenzugriffen ohne Zeitbegrenzung.
App-Fonts sind zur Einbettung in mobilen Applikation geeignet. Die Lizenz gilt pro App und basiert auf der Anzahl der App-Installationen.
Electronic Publication Fonts sind für die Einbettung in eBooks, eMagazines oder eNewspapers bestimmt. Diese Fonts werden pro Titel lizenziert.
Server-Fonts können auf einem Server installiert und z.B. von Prozessen zur Erstellung von Objekten verwendet werden. Eine Lizenz gilt pro Server Core CPU pro Jahr.

Monticello

0 Sparpakete