Streamline Schriftfamilie

Linotype heißt die Font Bureau-Schriftbibliothek willkommen


Linotype welcomes Font Bureau Foundry

Seit seiner Gründung durch David Berlow und Roger Black im Jahr 1989 hat sich Font Bureau mit hochwertigen Schriften weltbekannter Schriftgestalter einen Namen gemacht, die sich in unzähligen Veröffentlichungen bewährt haben. Seien es besonders gut lesbare Schriften für Bücher, Zeitschriften und Zeitungen, wie Whitman und Farnham, Anzeigenschriften wie Interstate oder Benton Sans, oder elegante Schriften wie Sloop und Biscotti, Font Bureau bietet Schriften für jeden Geschmack.

Hier eine kleine Auswahl großartiger Schriften von Font Bureau:

Interstate, Benton Sans
Interstate von Tobias Frere-Jones. Inspiriert durch die Gestaltung amerikanischer Verkehrsschilder ist diese außergewöhnliche serifenlose Schrift sehr deutlich und leicht lesbar. Hervorragend geeignet auch für längere Texte. Dank vieler unterschiedlicher Schnitte ist sie sehr vielseitig und empfiehlt sich besonders für Zeitungen, Zeitschriften und digitale Anwendungen. Werfen Sie auch ein Auge auf die andere großartige Serifenlose von Tobias Frere-Jones, Benton Sans (die er gemeinsam mit Cyrus Highsmith gestaltete).
Antenna, Benton Sans
Antenna ist eine vollkommene und sehr elegante serifenlose Schriftfamilie von Cyrus Highsmith. Mit ihren erstaunlichen 56 Stilen – darunter schmale und komprimierte Stile – und zahlreichen Schnitten ist diese Schrift ideal für Druckerzeugnisse und Unternehmensschriften.
Agenda, Bodega Sans, Bodega Serif, Clicker
Agenda von Greg Thompson ist eine schöne Alternative zu zeitgenössischen Sans Serif-Schriften im „Schweizer Stil”. Klare Kanten sind verbunden mit fließenden Bögen, echten Kursiven und Dutzenden von Schnitten und Stilen. Eine Linear-Antiqua mit einer Andeutung von Geometrisch und Grotesk in den Großbuchstaben. Agenda ist eine Linear-Antiqua mit einer Andeutung von Geometrisch und Grotesk in den Großbuchstaben. Eine sehr gelungene serifenlose Allzweckschrift, die sich für ziemlich jede Anwendung eignet. Weitere wichtige Designs von Greg Thompson sind Bodeda Sans und Bodega Serif sowie die populäre Schriftfamilie Clicker.
Hermes, Berlin Sans
Hermes von Matthew Butterwick. Inspiriert durch einem Entwurf von Heinz Hoffmann aus dem Jahr 1908 ist Hermes eine solide, nüchterne Groteskschrift. Dank ihrer Kontraste, gekappten Ecken und zahlreichen stilistischen Alternativen entgeht sie der Sterilität, die viele Schriften dieser Gattung prägt. Matthew Butterick gestaltete außerdem zusammen mit David Berlow die Berlin Sans, eine gut ausgestattete Schriftfamilie, die auf einem Design aus den späten 20ern basiert.
Agency, Berlin Sans
Agency von Font Bureau-Mitbegründer David Berlow. Die nüchterne, eckige Schrift Agency basiert auf der gleichnamigen Titelschrift von Morris Fuller Benton aus den 1930er Jahren und ist schmal, komprimiert, erweitert und in vielen weiteren Stärken und Schnitten verfügbar.
Miller, Rocky
Miller, eine Arbeit des legendären Schriftgestalters Matthew Carter. Als so genannte „Scotch-Roman” ist Miller eine elegante und kräftige Arbeitsschrift, die ihren Weg in Zeitungen und Zeitschriften in aller Welt gefunden hat. Und natürlich sollten Sie sich unbedingt auch Carters Schrift Rocky ansehen.
Amplitude, Farnham
Amplitude von Christian Schwartz. Mit ihren starken Einschnitten (die normalerweise Perl-Schriften zur Wiedergabe eines sehr kleinen Schriftgrads vorbehalten sind) ist diese Schrift in kleinen Schriftgraden ausgezeichnet lesbar. Bei größerer Wiedergabe verleihen die ausgeprägten Spalten den Buchstaben und Wörtern Leben und eine starke Eigenart. Eine sehr vielseitige und edle serifenlose Schriftfamilie mit schöner Gliederung und einem sehr gleichmäßigen Schriftbild. Und natürlich dürfen Sie auch nicht Christian Schwartz’ meisterhafte Serifenschrift Farnham verpassen.
Sloop, Avalon
Sloop von Richard Lipton. Eine sehr rhythmische und elegante Schrift, die von der Handschrift des Kalligraphen Raphael Boguslav inspiriert wurde. Die reichlich vorhandenen Bögen und Schleifen machen Sloop zur perfekten Wahl, wenn Stil, Effekt und Eleganz gefragt sind. Von Richard Lipton stammt desweiteren Avalon, eine spannende Schreibschrift mit Alternativbuchstaben bei den Oberlängen.
Magneto, Streamline
Magneto des Schriftgestalters und Autors Leslie Carbarga. Eine selbstbewusste Schrift im klassisch-modernen Stil der 50er Jahre, die den verchromten Logos dieser Zeit ihre Referenz erweist. Ähnlich, aber etwas kontrastreicher, ist die Schrift Streamline, ebenfalls von Carbaga.
Proforma, Productus
Proforma von Petr van Blokland. Eine schöne, altmodische Serifenschrift mit genau den richtigen Zutaten an der richtigen Stelle. Eine wundervolle Textschrift, die Ihnen alle Stile und Schnitte bietet, die Sie für den schönen Satz längerer Texte benötigen. Petr van Blokland gestaltete außerdem Productus, die als Sans Serif-Schrift das Pendant zur Proforma bildet.
More related documents:
Schriften-Designer: Leslie Cabarga

Streamline

Desktop-Fonts sind für die Installation auf einem Computer und die Nutzung mit Anwendungen konzipiert. Diese Fonts werden pro Computer lizenziert.
Webfonts werden mit der CSS-Regel @font-face verwendet. Die Lizenzen gelten für eine bestimmte Anzahl von Seitenzugriffen ohne Zeitbegrenzung.
App-Fonts sind zur Einbettung in mobilen Applikation geeignet. Die Lizenz gilt pro App und basiert auf der Anzahl der App-Installationen.
Electronic Publication Fonts sind für die Einbettung in eBooks, eMagazines oder eNewspapers bestimmt. Diese Fonts werden pro Titel lizenziert.
Server-Fonts können auf einem Server installiert und z.B. von Prozessen zur Erstellung von Objekten verwendet werden. Eine Lizenz gilt pro Server Core CPU pro Jahr.

Streamline

1 Sparpaket



world-map map

Std / OT CFF

unterstützt mindestens

21 Sprachen.

Streamline Complete Family Pack (2 Schriften) -  2 variants
Ab 80 US$
In den Warenkorb