F2F Prototipa Multipla™ Schriftfamilie


Entworfen von Alessio Leonardi (1996)

Über F2F Prototipa Multipla™ Schriftfamilie

The techno sound of the 1990s, a personal computer, font creation software, and some inspiration all came together to inspire the F2F (Face2Face) font series. Alessio Leonardi and his friends had the demand to create new unusual typefaces, which would be used in the leading German techno magazine of the day, Frontpage. Even typeset as small as 6-points, in nearly undecipherable layouts, it was a pleasure for the kids to read and try to decrypt the messages.

The glyphs in F2F Prototypia Multipla have been turned into mini letter collages. Text set in this font will take on a quilt-pattern-like appearance.
More related documents:
Schriften-Designer: Alessio Leonardi

F2F Prototipa Multipla

Desktop-Fonts sind für die Installation auf einem Computer und die Nutzung mit Anwendungen konzipiert. Diese Fonts werden pro Computer lizenziert.
Webfonts werden mit der CSS-Regel @font-face verwendet. Die Lizenzen gelten für eine bestimmte Anzahl von Seitenzugriffen ohne Zeitbegrenzung.
App-Fonts sind zur Einbettung in mobilen Applikation geeignet. Die Lizenz gilt pro App und basiert auf der Anzahl der App-Installationen.
Electronic Publication Fonts sind für die Einbettung in eBooks, eMagazines oder eNewspapers bestimmt. Diese Fonts werden pro Titel lizenziert.
Server-Fonts können auf einem Server installiert und z.B. von Prozessen zur Erstellung von Objekten verwendet werden. Eine Lizenz gilt pro Server Core CPU pro Jahr.

F2F Prototipa Multipla

1 Family



world-map map

Std / OT CFF

unterstützt mindestens

21 Sprachen.

F2F Prototipa Multipla™ Regular -  1 variant
Besonderheiten
Ab 35 US$
In den Warenkorb