Arabella Schriftfamilie


Entworfen von Arnold Drescher (1936)

Über Arabella Schriftfamilie

Ralph M. Unger, (Arno Drescher), 2006, (1936) Originally, Arabella Pro was designed by Arnold Drescher around 1936/1939. Drescher created this wonderful script for former Germany type foundry Joh. Wagner. The typeface has been redesigned, digitized, completed and expanded as OpenType Pro in the profonts studio.Arabella Pro comes in two versions, light and medium, each with a large selection of manually designed ligatures and alternates, i.e. swashed upper case to make this naturally flowing script design a perfect font for OTF-savvy applications like e.g. InDesign or Quark Xpress 7.Arabella Pro light and medium are perfect partners for any sans serif, especially for Futura. It is perfectly suited for anything in the area of headlines, posters, invitations etc. However, since it is very well legible, it can also be used individually for small text blocks.

Arabella

Desktop-Fonts sind für die Installation auf einem Computer und die Nutzung mit Anwendungen konzipiert. Diese Fonts werden pro Computer lizenziert.
Webfonts werden mit der CSS-Regel @font-face verwendet. Die Lizenzen gelten für eine bestimmte Anzahl von Seitenzugriffen ohne Zeitbegrenzung.
App-Fonts sind zur Einbettung in mobilen Applikation geeignet. Die Lizenz gilt pro App und basiert auf der Anzahl der App-Installationen.
Electronic Publication Fonts sind für die Einbettung in eBooks, eMagazines oder eNewspapers bestimmt. Diese Fonts werden pro Titel lizenziert.
Server-Fonts können auf einem Server installiert und z.B. von Prozessen zur Erstellung von Objekten verwendet werden. Eine Lizenz gilt pro Server Core CPU pro Jahr.

Arabella

2 Schriften



world-map map

Pro / OT CFF

unterstützt mindestens

33 Sprachen.

Arabella Light -  1 variant
Besonderheiten
Ab 49 US$
In den Warenkorb
Arabella Medium -  1 variant
Besonderheiten
Ab 49 US$
In den Warenkorb
Verwandte Tags:
Pro