Russell Bean

Russell Bean wurde 1947 in Parkes, New South Wales, in Australien geboren. In den frühen 1960er Jahren begann er seine Karriere in einer Werbeagentur. Er arbeitete als Schriftsetzer, Schriftkünstler, Schriftdirektor, Logodesigner, Lehrer, Direktor des typografischen Sericebetriebs oder als Grafikdesigner. In den frühen 1970ern entwarf er die Virginia™, die er für einen Wettbewerb der Lettergraphics International of Los Angeles einreichte und damit gewann. 1973 kam mit der Washington™ seine zweite Schriftfamilie auf den Markt. Auf dem Rückweg nach Australien tat er sich mit einem Kollegen zusammen, um eine Design- und Kunstgruppe in Sydney zu gründen, die sich auf die blühende Werbeindustrie dieser Zeit fokussierte. Die Technologien der Computerwende der 1990er Jahre eignete sich Bean schnell an. Einige seiner bekanntesten Arbeiten sind in australischen Symbolen wiederzufinden, wie beispielsweise der nationalen Airline Qantas, anderen kleineren Airlines, Versicherungsunternehmen, Webseiten oder Supermärkten. Zudem war er in den Gremien des Australian Type Directors’ Club und der Australian Graphic Design Associations tätig und schrieb Publikationen für die Grafikdesign-Szene.