Schriften-Software Endnutzerlizenzvertrag


SCHRIFTEN-SOFTWARE ENDNUTZERLIZENZVERTRAG


Wir empfehlen Ihnen, diesen Schriften-Software Endnutzerlizenzvertrag für spätere Bezugnahmen auszudrucken.

Dieser Schriften-Software Endnutzerlizenzvertrag (der „Vertrag“) wird verbindlich zwischen Ihnen und Monotype geschlossen, (a) wenn Sie auf den Bereich „LIZENZVERTRAG AKZEPTIEREN“ oder eine Entsprechung in ähnlicher Sprache klicken oder wenn Sie den Vertrag auf andere Weise (zum Beispiel, indem Sie in einer Bestellung, einer Bestätigungsmail u. ä. Bezug auf den Vertrag nehmen) akzeptieren oder (b) für den Fall, dass Sie die Schriften-Software auf einer CD-ROM, DVD oder anderen Speichermedien erwerben, wenn Sie die Verpackung, in der die Schriften-Software enthalten ist, öffnen. Wenn Sie nicht an den Vertrag gebunden sein möchten, dürfen Sie weder auf die Schriften-Software zugreifen noch diese verwenden oder herunterladen. Bitte lesen Sie sich den gesamten Vertrag durch, bevor Sie sich mit einer Bindung daran einverstanden erklären. In Artikel 13 finden Sie Definitionen relevanter Begriffe, die in diesem Vertrag verwendet werden.

Sie erklären sich hiermit mit folgenden Bestimmungen einverstanden:

1. Verbindlicher Vertrag. Sie sind an diesen Vertrag gebunden und erkennen an, dass die Verwendung der Ihnen von Monotype bereitgestellten Schriften-Software dem Vertrag unterliegt.
   
2. Lizenzerteilung. Ihnen wird hiermit eine nicht ausschließliche, nicht zessionsfähige, (außer soweit in diesem Vertrag ausdrücklich gestattet) nicht übertragbare Lizenz erteilt für den Zugriff auf die Schriften-Software (i) nur in einer lizenzierten Einheit, (ii) nur für Ihre private oder interne geschäftliche Verwendung und (iii) nur zu den Bedingungen und Konditionen des Vertrags.
   
3. Einfügen von Schriften-Software und von Darstellungen von Schriftarten sowie typographischen Designs und Verzierungen. Sie dürfen die Schriften-Software nur in ein elektronisches Dokument einfügen, das (i) kein kommerzielles Produkt ist, (ii) in einem sicheren Format verbreitet wird, das keine Extrahierung der eingefügten Schriften-Software ermöglicht, und (iii) für den Fall, dass ein Empfänger eines elektronischen Dokuments in der Lage ist, die Schriften-Software zum Zwecke der Bearbeitung zu verwenden, nur dann, wenn der Empfänger dieses Dokuments Teil Ihrer lizenzierten Einheit ist.
Sie dürfen statische graphische Abbildungen einer Darstellung einer Schriftart und eines typographischen Designs oder einer typographischen Verzierung, das bzw. die mit der Schriften-Software erzeugt wurde, nur in ein elektronisches Dokument einschließlich eines kommerziellen Produkts einfügen (z. B. in eine „gif“-Datei), wenn diese Abbildungen nicht als Ersatz für die Schriften-Software genutzt werden, d.h., solange die Darstellungen nicht einzelnen Bildzeichen der Schriften-Software entsprechen und auf sie kein individueller Zugriff zur Erzeugung dieser Designs und Verzierungen möglich ist.
   
4. Server-Verwendung. Die Schriften-Software darf nicht auf einem internen oder externen (d.h. über einen Internetanschluss zugänglichen) Server installiert oder verwendet werden, es sei denn, alle Arbeitsplätze, die auf diesen Server zugreifen können, sind Teil der lizenzierten Einheit. Veranschaulichendes Beispiel der Ermittlung der korrekten Anzahl von Arbeitsplätzen, für die eine Lizenz benötigt wird: Wenn 100 Arbeitsplätze mit dem Server verbunden sind, von denen nicht mehr als 15 die Schriften-Software jemals gleichzeitig verwenden, die Schriften-Software allerdings von 25 verschiedenen Arbeitsplätzen zu unterschiedlichen Zeiten verwendet werden kann, muss eine Lizenz erworben werden, die eine lizenzierte Einheit für 25 Arbeitsplätze erzeugt.
   
5. Gewerbliche Druckdienstleister. Sie dürfen die Schriften-Software in ein elektronisches Dokument ausschließlich zu Druck- und Anzeigezwecken einfügen und dieses elektronische Dokument dem gewerblichen Druckdienstleister zum Zwecke des Drucks zur Verfügung stellen. Sie dürfen eine Kopie der in einem bestimmten Dokument verwendeten Schriften-Software einem gewerblichen Druckdienstleister zur Verfügung stellen, wenn der Druckdienstleister Ihnen anzeigt, dass er eine eigene Lizenz erworben hat oder ihm eine Lizenz zur Nutzung dieser bestimmten Schriften-Software erteilt worden ist.
   
6. Veränderungen der Schriften-Software. Sie dürfen die Schriften-Software nicht zum Zwecke der Hinzufügung von Funktionen nutzen, die diese Schriften-Software nicht bereits bei deren Lieferung an Sie durch Monotype aufwies. Wenn die Schriften-Software Embedding-Bits enthält, die darauf hinweisen, dass die Schriften-Software nur für bestimmte Zwecke autorisiert ist, dürfen Sie Embedding-Bits nicht modifizieren oder verändern.
   
7. Übertragung der Schriften-Software. Sie dürfen die Schriften-Software oder eine Kopie davon weder vermieten, verleasen, unterlizenzieren, verleihen noch anderweitig verbreiten, soweit dieser Vertrag dies nicht ausdrücklich gestattet. Sie dürfen Ihre gesamten Rechte zur Nutzung der Schriften-Software auf eine andere natürliche oder juristische Person übertragen, vorausgesetzt, dass (i) der Erwerber die Bedingungen und Konditionen des Vertrags akzeptiert und einwilligt, an diese gebunden zu sein, und (ii) Sie alle Kopien der Schriften-Software, einschließlich aller Kopien, die im Speicher eines Hardwaregerätes gespeichert sind, vernichten. Wenn Sie ein Unternehmen oder eine Organisation sind, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Sie im Falle eines berechtigten Zweifels hinsichtlich der korrekten Verwendung der Schriften-Software innerhalb Ihrer Organisation auf Wunsch von Monotype oder eines bevollmächtigten Vertreters innerhalb von dreißig (30) Tagen vollständig dokumentieren und bestätigen, dass die Verwendung aller Schriften-Software von Monotype im Zeitpunkt des Wunsches mit Ihren gültigen Lizenzen von Monotype im Einklang steht.
   
8. Kopien. Lediglich zu Archivierungszwecken dürfen Sie von der Schriften-Software eine Sicherungskopie erstellen, die allein Sie selbst verwahren und über die nur Sie allein die Kontrolle ausüben. Kopien, die Sie gemäß dem Vertrag ausdrücklich anfertigen dürfen, müssen die gleichen Hinweise auf Urheberrechte, Markenzeichen und andere eigentumsbezogene Mitteilungen, die auf oder in der Schriften-Software erscheinen, enthalten. Bei Beendigung des Vertrags müssen Sie das Original und alle Kopien der Schriften-Software vernichten.
   
9. Geistiges Eigentum und gewerbliche Schutzrechte. Sie erkennen an, dass die Schriften-Software durch das Urheberrecht, andere Rechte des geistigen Eigentums und gewerbliche Schutzrechte der Vereinigten Staaten und ihrer verschiedenen Bundesstaaten, durch das Urheberrecht, andere Rechte des geistigen Eigentums und gewerbliche Schutzrechte anderer Länder und durch internationale Abkommen geschützt ist. Sie erklären sich damit einverstanden, die Schriften-Software so zu behandeln, wie Sie auch jedes andere urheberrechtlich geschützte Material, wie etwa ein Buch, behandeln würden. Sie dürfen die Schriften-Software nicht kopieren, soweit nicht hierin ausdrücklich gestattet. Sie erklären sich damit einverstanden, die Schriften-Software nicht anzupassen, zu modifizieren, zu übersetzen, umzuwandeln oder anderweitig zu verändern oder abgeleitete Werke von der Schriften-Software oder eines Teils davon zu erzeugen. Darüber hinaus erklären Sie sich damit einverstanden, die Schriften-Software nicht in Verbindung mit Software und/oder Hardware zu nutzen, die abgeleitete Werke von dieser Schriften-Software erzeugt. Sie erklären sich damit einverstanden, die Schriften-Software nicht nachzubauen, zu dekompilieren, zu zerlegen oder anderweitig zu versuchen, den Quellcode oder Befehle der Schriften-Software zu ermitteln, wobei jedoch – wenn Sie Ihren Sitz in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder in irgendeinem anderen Land haben, das Rechte gewährt, die den in dieser Klausel dargelegten Rechten im Wesentlichen ähnlich sind – Sie die Schriften-Software nachbauen oder dekompilieren dürfen, soweit hinreichende Informationen zum Zwecke der Erzeugung eines interoperablen Softwareprogramms nicht verfügbar sind (aber nur zu solchen Zwecken und nur insoweit, als hinreichende Informationen nicht zeitnah und kostenlos auf schriftliche Anfrage durch Monotype bereitgestellt werden). Sie erklären sich damit einverstanden, dass Monotype jegliche Rechte, Eigentumsansprüche und Beteiligungen auf die und an der Schriften-Software, ihre/r Struktur, ihre/r Organisation, ihren/ihrem Code und verwandte/n Dateien, alle Rechte des geistigen Eigentums und gewerbliche Schutzrechte daran, wie etwa Urheberrechte, Geschmacksmusterrechte und Markenrechte, besitzt. Sie erklären sich damit einverstanden, dass die Schriften-Software, ihre Struktur, ihre Organisation, ihr Code und verwandte Dateien wertvolles Eigentum von Monotype darstellen und dass jegliche vorsätzliche oder fahrlässige Verwendung der Schriften-Software, die nicht ausdrücklich durch den Vertrag gestattet ist, eine Verletzung von Rechten des geistigen Eigentums und von gewerblichen Schutzrechten darstellt.
Sie erklären sich damit einverstanden, mit der Schriften-Software in Zusammenhang stehende Markenzeichen gemäß der anerkannten Markenzeichenpraxis zu verwenden, darin inbegriffen die Angabe zum Namen des Inhabers des Markenzeichens. Markenzeichen dürfen nur verwendet werden, um durch die Schriften-Software erzeugte gedruckte Ergebnisse zu identifizieren. Die Verwendung von Markenzeichen, wie in diesem Vertrag gestattet, gewährt Ihnen keinerlei Recht oder Eigentum am betreffenden Markenzeichen, und jegliche Verwendung von Markenzeichen kommt ausschließlich Monotype zugute. Sie dürfen keine Hinweise auf Markenzeichen oder Markennamen hinsichtlich der Schriften-Software verändern.
   
10. Beschränkte Garantie. Monotype garantiert Ihnen, dass die Schriften-Software für einen Zeitraum von neunzig (90) Tagen nach Lieferung der Schriften-Software gemäß ihrer Beschreibung funktionieren wird. Um einen Garantieanspruch geltend zu machen, müssen Sie Monotype innerhalb der Garantiezeit von neunzig (90) Tagen über den Mangel in Kenntnis setzen. Wenn die Schriften-Software im Wesentlichen nicht gemäß ihrer Beschreibung funktioniert, ist/sind die gesamte/n, ausschließliche/n und kumulative/n Haftung und Rechtsmittel beschränkt auf die wirtschaftlich zumutbaren Leistungen zur Herstellung der Konformität mit der Beschreibung, so schnell wie dies mit wirtschaftlich vertretbarem Aufwand praktikabel ist.
MONOTYPE GEWÄHRLEISTET KEINE LEISTUNG ODER ERGEBNISSE, DIE SIE DURCH NUTZUNG DER SCHRIFTEN-SOFTWARE ERLANGEN KÖNNEN. DAS VORANGEGANGENE STELLT DIE EINZIGEN UND AUSSCHLIESSLICHEN RECHTSMITTEL FÜR DEN FALL DAR, DASS MONOTYPE GEGEN DIE GEWÄHRLEISTUNG VERSTÖSST. MIT AUSNAHME DER VORGENANNTEN BESCHRÄNKTEN HAFTUNG GIBT MONOTYPE KEINE AUSDRÜCKLICHEN ODER KONKLUDENTEN ERKLÄRUNGEN ODER GARANTIEN IN BEZUG AUF DIE NICHTVERLETZUNG VON RECHTEN DRITTER, MARKTGÄNGIGKEIT ODER EIGNUNG ZU BESTIMMTEN ZWECKEN AB. IN KEINEM FALL HAFTET MONOTYPE IHNEN ODER ANDEREN GEGENÜBER (I) FÜR FOLGESCHÄDEN, BEILÄUFIG ENTSTANDENE SCHÄDEN ODER BESONDERE SCHÄDEN, U. A. ENTGANGENE GEWINNE, VERLORENE DATEN, ENTGANGENE GESCHÄFTSGELEGENHEITEN ODER ENTGANGENE EINSPARUNGEN, UND ZWAR AUCH DANN NICHT, WENN MONOTYPE AUF DIE MÖGLICHKEIT SOLCHER SCHÄDEN HINGEWIESEN WORDEN IST, ODER (II) FÜR FORDERUNGEN, DIE VON EINEM SCHADENSERSATZ VERLANGENDEN DRITTEN GEGEN SIE GELTEND GEMACHT WERDEN, UND ZWAR AUCH DANN NICHT, WENN MONOTYPE AUF DIE MÖGLICHKEIT SOLCHER SCHÄDEN HINGEWIESEN WORDEN IST. Manche Länder oder Rechtsordnungen verbieten den Haftungsausschluss für Folgeschäden, beiläufig entstandene Schäden, oder besondere Schäden, so dass der obige Haftungsausschluss möglicherweise für Sie nicht gilt. Zudem verbieten manche Länder oder Rechtsordnungen den Ausschluss gesetzlicher oder stillschweigender Gewährleistung oder Beschränkungen in Bezug auf die Dauer der Gewährleistung, so dass die oben dargelegten Beschränkungen möglicherweise für Sie nicht gelten. Soweit gesetzlich zulässig, ist jegliche gesetzliche oder stillschweigende Gewährleistung, die nicht wirksam durch diesen Vertrag ausgeschlossen ist, auf neunzig (90) Tage beschränkt. Manche Rechtsordnungen verbieten eine Haftungsbeschränkung, sofern das Produkt zu Körperschäden oder Tod geführt hat, so dass solche Beschränkungen möglicherweise nicht für Sie gelten. In diesen Rechtsordnungen erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Haftung von Monotype für solche Körperschäden oder Todesfälle einen Betrag von einhunderttausend US Dollar (U.S. $100.000) nicht übersteigt, vorausgesetzt, dass diese Rechtsordnungen die Beschränkung einer solchen Haftung gestatten. Diese Garantie gewährt Ihnen spezifische Rechte. Möglicherweise besitzen Sie weitere Rechte, die von Staat zu Staat oder von Rechtsordnung zu Rechtsordnung variieren können. Die Schriftsatz-Software kann nicht zurückgegeben und ist nicht erstattungsfähig.
   
11. Kündigung. Bei einer Verletzung der Bestimmungen aus diesem Vertrag durch Sie (oder autorisierte Personen oder Mitglieder Ihres unmittelbaren Haushalts, denen Sie die Verwendung der Schriften-Software gestattet haben) ist Monotype berechtigt, diesen Vertrag durch Kündigungserklärung auf dem normalen Postweg, per Telefax oder per E-Mail zu kündigen. Die Kündigung des Vertrags hindert Monotype nicht daran, Sie bei Vertrags-verletzungen auf Schadensersatz zu verklagen. Der Vertrag kann nur schriftlich und mit Unterschrift eines Vertretungsberechtigten von Monotype modifiziert werden.
   
12. Geschäftsbedingungen. Sie haben sich separat mit der Geltung der Geschäftsbedingungen von Monotype (http://www.fonts.com/info/legal/terms-and-conditions-of-business), die Bestimmungen in Bezug auf das anwendbare Recht und den Gerichtsstand, Export-beschränkungen und U.S.-Regierungsverträge enthalten, einverstanden erklärt. Bei einem Konflikt zwischen den Geschäftsbedingungen und diesem Vertrag ist der Vertrag maßgebend.
   
13. Definitionen:
„Abgeleitetes Werk“ Bezeichnet binäre Daten, die auf der Schriften-Software (oder einem Teil der Schriften-Software) basieren oder daraus abgeleitet werden, in jeglicher Form, in der diese binäre Daten umgestaltet, umgewandelt oder angepasst werden können, u. a. binäre Daten in jeglichem Format, in das die Schriften-Software möglicherweise konvertiert wird.
„Arbeitsplatz“ Bezeichnet eine Hardwarekomponente, in der eine Einzelperson in der Lage ist, Befehle zu erteilen (per Tastatur oder anderweitig), die durch die Schriften-Software befolgt werden oder die Schriften-Software zur Anwendung bringen, unabhängig vom Speicherort der Schriften-Software.
„Basis-Lizenzeinheit“ Bezeichnet bis zu fünf (5) Arbeitsplätze, die mit nicht mehr als einem (1) Drucker mit einem nicht-flüchtigen Speicher (zum Beispiel einer Festplatte) verbunden sind. Wenn Sie beabsichtigen, die Schriften-Software auf mehr Geräten zu nutzen, als durch eine Basis-Lizenzeinheit gestattet, müssen Sie eine erweiterte Lizenzeinheit erzeugen, indem Sie von Monotype gegen eine zusätzliche Gebühr eine Lizenzerweiterung für alle diese Geräte erwerben.
„Erweiterte Lizenzeinheit“ Bezeichnet die Anzahl der Arbeitsplätze und/oder Drucker mit einem nicht-flüchtigen Speicher, die gemäß der Vereinbarung zwischen Ihnen und Monotype in Ihrer lizenzierten Einheit enthalten ist.
„Kommerzielles Produkt“ Bezeichnet ein elektronisches Dokument oder eine elektronische Datei, das/die unter Verwendung der Schriften-Software erzeugt wurde und das/die zum Zwecke der Verbreitung an die Allgemeinheit (oder einen Teil der Allgemeinheit) als kommerzielles Produkt oder anderes Ergebnis Ihrer geschäftlichen Aktivität angeboten wird. Zur Veranschaulichung und nicht als abschließende Aufzählung gedacht: Ein elektronisches Buch oder Magazin, das gegen eine Gebühr verteilt wird, gilt als kommerzielles Produkt; ein Dokument, das lediglich in Verbindung mit der eigentlichen kommerziellen Transaktion verteilt wird, ohne die kommerzielle Transaktion selbst darzustellen (zum Beispiel ein geschäftlicher Brief, ein Ticket für eine Veranstaltung oder ein Kaufbeleg für Sachgüter, wie etwa Kleidung), gilt nicht als kommerzielles Produkt.
„Lizensierte Einheit“ Bezeichnet eine Basis-Lizenzeinheit oder eine erweiterte Lizenzeinheit, je nach Kontext, in dem der Begriff verwendet wird. Wenn Sie eine komplette Schriften-Software-Bibliothek (das ist eine einzelne Lizenz für Schriften-Software für 500 oder mehr verschiedene Schriftarten) erworben haben, bezeichnet „lizenzierte Einheit“ bis zu zwanzig (20) Arbeitsplätze, die mit maximal zwei (2) Druckern mit nicht-flüchtigen Speichern verbunden sind.
„Monotype“ Bezeichnet – als Sammelbegriff – die Monotype Imaging Inc., ihre Nachfolger und Zessionare, ihre Konzerngesellschaften und verbundenen Unternehmen (einschließlich der Monotype GmbH und der International Typeface Corporation), ihre autorisierten Vertriebshändler und jeden Dritten, der an Monotype eine oder eine Mehrzahl von Komponenten der Schriften-Software, die Ihnen gemäß dem Vertrag bereitgestellt wird, lizenziert hat.
„Private oder interne geschäftliche Verwendung“ Bezeichnet die Verwendung der Schriften-Software für Ihre gewöhnlichen privaten oder internen geschäftlichen Zwecke und bezeichnet keinerlei Verbreitung der Schriften-Software oder irgendeiner Komponente davon oder irgendeines daraus abgeleiteten Werks. Die „private oder interne geschäftliche Verwendung“ beinhaltet die Verwendung der Schriften-Software innerhalb Ihrer lizenzierten Einheit durch Personen, die Mitglieder Ihres unmittelbaren Haushalts sind, ihre autorisierten Arbeitnehmer oder Ihre Bevollmächtigten.
„Schriften-Software“ Bezeichnet eine Software oder Anweisungen, die bei Verwendung auf einem adäquaten Gerät oder adäquaten Geräten Schriftarten und typographische Darstellungen und Verzierungen erzeugt. Schriften-Software beinhaltet alle Bitmap-Darstellungen von Schriftarten und typographischen Darstellungen und Verzierungen, die durch die Schriften-Software erzeugt oder daraus abgeleitet werden. Die Schriften-Software umfasst Upgrades oder Updates (die Ihnen Monotype nach alleinigem Ermessen ggf. bereitstellt), damit zusammenhängende Daten, zulässige Modifizierungen, zulässige Kopien und diesbezügliche Unterlagen.
„Verwendung“ der Schriften-Software erfolgt dann, wenn eine Einzelperson in der Lage ist, Befehle zu erteilen (per Tastatur oder anderweitig), die durch die Schriften-Software ausgeführt werden, unabhängig vom Speicherort der Schriften-Software. Die „Verwendung“ der Schriften-Software erfolgt auch dann, wenn die Software oder die Anweisungen ausgeführt werden.


„Monotype“ ist ein Markenzeichen der Monotype, Inc., eingetragen beim „U.S. Patent and Trademark Office“ und anderen Stellen. Alle anderen Markenzeichen stehen im Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Die Postanschrift von Monotype lautet: 600 Unicorn Park Dr., Woburn, Massachusetts 01801, USA. Alle Mitteilungen und Lizenzanfragen können per E-Mail geschickt werden an: info@monotype.com. Die Website von Monotype ist erreichbar unter www.fonts.com.

Version 150715
Bitte benutzen Sie die folgenden PDF-Dokumente für Ihre persönlichen Lizensierungs-Anfragen:
Anfrage auf Erteilung einer Lizenzerweiterung (Deutsch, 81 kb)