Typo-Galerie – Gill Sans

Schrift-Designer: Eric Gill, 1931
Die erfolgreiche Schrift Gill Sans wurde im Jahr 1931 von dem Künstler und Designer Eric Gill geschaffen. Ihre Wurzeln gehen zurück auf Schriften der Renaissance-Antiqua und im Einzelnen auf die Schrift, die Gills Lehrer Edward Johnston zur Beschriftung des Leitsystems der Londoner U-Bahn entwickelte. Das Design von Gill hat klassischere Proportionen und typische Charaktermerkmale wie das ausgestellte große R und das brillenglasförmige kleine g. Mit ihren eindeutig handschriftlichen Wurzeln gilt Gill Sans als humanistische Sans Serif, die sowohl als Text- als auch als Akzidenzschrift sehr gut lesbar ist. Die Versionen Condensed, Bold und Display eignen sich hervorragend für Verpackungen und Poster. Mit ihren klaren Linien und großzügigen, originellen Buchstaben vermittelt sie außerdem ein modernes Flair.
Lassen Sie sich von der hervorragenden Qualität dieser Schrift überzeugen.
Hier können Sie ein Muster der Gill Sans in Druckqualität als PDF-Dokument herunterladen.

Verwandte Produkte

637 US$
In den Warenkorb
125 US$
In den Warenkorb