Ad Hoc™ Schriftfamilie


Entworfen von Franko Luin (1992)

Über Ad Hoc™ Schriftfamilie

Ad Hoc is a fake. My intention was to design a typeface with the looks of the characters drawn on paper with a marker pen. But they are all drawn on a monitor, with no scanner ever involved. That's the reason why they look so regular.
Ad Hoc is Latin and stands for, approximately, for this reason". The expression itself is often used for something unplanned, improvised.
Ad Hoc was released in 1992."
More related documents:
Schriften-Designer: Franko Luin

Ad Hoc

Desktop-Fonts sind für die Installation auf einem Computer und die Nutzung mit Anwendungen konzipiert. Diese Fonts werden pro Computer lizenziert.
Webfonts werden mit der CSS-Regel @font-face verwendet. Die Lizenzen gelten für eine bestimmte Anzahl von Seitenzugriffen ohne Zeitbegrenzung.
App-Fonts sind zur Einbettung in mobilen Applikation geeignet. Die Lizenz gilt pro App und basiert auf der Anzahl der App-Installationen.
Electronic Publication Fonts sind für die Einbettung in eBooks, eMagazines oder eNewspapers bestimmt. Diese Fonts werden pro Titel lizenziert.
Server-Fonts können auf einem Server installiert und z.B. von Prozessen zur Erstellung von Objekten verwendet werden. Eine Lizenz gilt pro Server Core CPU pro Jahr.

Ad Hoc

5 Schriften



Ad Hoc™ Roman -  2 variants
Ab 35 US$
In den Warenkorb
Ad Hoc™ Roman SC -  2 variants
Ab 35 US$
In den Warenkorb
Ad Hoc™ Italic -  2 variants
Ab 35 US$
In den Warenkorb
Ad Hoc™ Bis -  2 variants
Ab 35 US$
In den Warenkorb
Ab 35 US$
In den Warenkorb