Ein OpenType – verschiedene Ausbaustufen

All OpenType Com Fonts at Linotype.com

 alt tag
OpenType Com-Fonts wurden zum Zweck der internationalen Kommunikation und den Gebrauch bei Office-Anwendungen optimiert. Linotype hat einen erweiterten Zeichensatz für diese Fonts definiert: „Linotype Extended European Character set” (LEEC).

Zeichen bei OpenType Std und OpenType Pro (grau) und OpenType Com (grau + Schwarz)



Mit 387 Zeichen garantiert dieser Standard die Unterstützung von 48 Sprachen bei jedem OpenType Com-Font. Und dies zusätzlich zu den Sprachen, die bereits in der Liste Alle OpenType Pro-Fonts von Linotype enthalten sind.

Fonts der OpenType Pro-Kategorie enthalten einen definierten Mindest-Zeichensatz.

Zeichen bei OpenType Std (grau) und OpenType Pro (grau + schwarz):



Und dies zusätzlich zu den Sprachen, die bereits in der Liste Alle OpenType Standard-Fonts von Linotype enthalten sind.

Idealerweise enthalten Textfonts der OpenType Std-Kategorie einen erweiterten lateinischen Zeichensatz wie den folgenden:



Dieser Zeichensatz unterstützt die folgenden 21 Sprachen:
Afrikaans
Baskisch, Bretonisch
Katalanisch
Dänisch, Holländisch
Englisch
Finnisch, Französisch
Gälisch (Irisch, Schottisch), Deutsch
Isländisch, Indonesisch, Irisch, Italienisch
Norwegisch
Portugiesisch
Lappisch (Süd), Spanisch, Suaheli, Schwedisch

In einzelnen Fällen können weitere nicht-lateinische Sprachen und typografische Zeichenvarianten in diesen Fonts enthalten sein. Bei einigen Headline- oder Fun-Fonts werden eventuell nicht alle oben gelisteten Sprachen unterstützt.



Im Moment existieren drei verschiedene Kategorien von OpenType-Fonts: OpenType Std, OpenType Pro und OpenType Com.