Gill Facia® Schriftfamilie


Entworfen von Colin Banks (1996)
Eric Gill

Über Gill Facia® Schriftfamilie

Based on lettering from Eric Gill for the British bookseller WH Smith, Colins Banks made the Gill Facia family for Monotype in 1996. This lettering from Eric Gill was one of the first alphabets that was used for corporate branding. Gill Facia is an elegant signage face for advertisements and for displays.
More related documents:
Font-Artikel: Oscar-winning Movie Fonts 2015 – Oscar-awarded Movie Fonts 2015
Schriften-Designer: Colin Banks

Gill Facia

Desktop-Fonts sind für die Installation auf einem Computer und die Nutzung mit Anwendungen konzipiert. Diese Fonts werden pro Computer lizenziert.
Webfonts werden mit der CSS-Regel @font-face verwendet. Die Lizenzen gelten für eine bestimmte Anzahl von Seitenzugriffen ohne Zeitbegrenzung.
App-Fonts sind zur Einbettung in mobilen Applikation geeignet. Die Lizenz gilt pro App und basiert auf der Anzahl der App-Installationen.
Electronic Publication Fonts sind für die Einbettung in eBooks, eMagazines oder eNewspapers bestimmt. Diese Fonts werden pro Titel lizenziert.
Server-Fonts können auf einem Server installiert und z.B. von Prozessen zur Erstellung von Objekten verwendet werden. Eine Lizenz gilt pro Server Core CPU pro Jahr.

Gill Facia

4 Webfonts



world-map map

Die Webfont-Lizenz beinhaltet alle verfügbaren Sprachoptionen.

Regular
Besonderheiten
Ab 35 US$
In den Warenkorb
Italic
Besonderheiten
Ab 35 US$
In den Warenkorb
Titling Regular
Besonderheiten
Ab 35 US$
In den Warenkorb
Italic Display
Besonderheiten
Ab 35 US$
In den Warenkorb