Candida® Schriftfamilie


Entworfen von Jakob Erbar (1936)

Über Candida® Schriftfamilie

Candida roman was designed by Jakob Erbar and appeared after his death with the typeface foundry Ludwig & Mayer in Frankfurt am Main in 1936. Due to the original designer's death, the italic was desinged by Walter Höhnisch shortly thereafter. In 1945 the roman was reworked, the breadth of the figures was reduced and the strokes made heavier. The bold weight followed in 1951. Later the typeface was expanded with further weights, which have for the most part fallen out of use. Three weights can still be found in catalogues, available as early as 1937 for the Linotype machine. Candida is a modest text font which retains its legibility even in smaller point sizes.

Candida

Desktop-Fonts sind für die Installation auf einem Computer und die Nutzung mit Anwendungen konzipiert. Diese Fonts werden pro Computer lizenziert.
Webfonts werden mit der CSS-Regel @font-face verwendet. Die Lizenzen gelten für eine bestimmte Anzahl von Seitenzugriffen ohne Zeitbegrenzung.
App-Fonts sind zur Einbettung in mobilen Applikation geeignet. Die Lizenz gilt pro App und basiert auf der Anzahl der App-Installationen.
Electronic Publication Fonts sind für die Einbettung in eBooks, eMagazines oder eNewspapers bestimmt. Diese Fonts werden pro Titel lizenziert.
Server-Fonts können auf einem Server installiert und z.B. von Prozessen zur Erstellung von Objekten verwendet werden. Eine Lizenz gilt pro Server Core CPU pro Jahr.

Candida

3 Schriften



world-map map

Std / OT CFF

unterstützt mindestens

21 Sprachen.

Candida® Roman -  2 variants
Besonderheiten
Ab 35 US$
In den Warenkorb
Candida® Italic -  2 variants
Besonderheiten
Ab 35 US$
In den Warenkorb
Candida® Bold -  2 variants
Besonderheiten
Ab 35 US$
In den Warenkorb