Ambrose™ Schriftfamilie


Entworfen von Alan Meeks
Rudolf Koch (1914)

Ambrose

Schrift-Designer: Alan Meeks
Diese fette, einzigartige Antiqua ist eine Neubearbeitung der Maximilian Antiqua von Rudolf Koch (1914) durch Alan Meeks. Ambrose™ hat eine Öffnung in den breiten Strichen aller Buchstaben, die wie graviert wirkt und den klassischen Antiqua-Charakter unterstreicht. Daher eignet sich die Schrift besonders für Werbe-Design, wenn ein traditioneller, hochwertiger Stil gefragt ist.

Lassen Sie sich von der hervorragenden Qualität dieser Schrift überzeugen.
Hier können Sie ein Muster der Ambrose in Druckqualität als PDF-Dokument herunterladen.
More related documents:
Schriften-Designer: Alan Meeks

Ambrose

Desktop-Fonts sind für die Installation auf einem Computer und die Nutzung mit Anwendungen konzipiert. Diese Fonts werden pro Computer lizenziert.
Webfonts werden mit der CSS-Regel @font-face verwendet. Die Lizenzen gelten für eine bestimmte Anzahl von Seitenzugriffen ohne Zeitbegrenzung.
App-Fonts sind zur Einbettung in mobilen Applikation geeignet. Die Lizenz gilt pro App und basiert auf der Anzahl der App-Installationen.
Electronic Publication Fonts sind für die Einbettung in eBooks, eMagazines oder eNewspapers bestimmt. Diese Fonts werden pro Titel lizenziert.
Server-Fonts können auf einem Server installiert und z.B. von Prozessen zur Erstellung von Objekten verwendet werden. Eine Lizenz gilt pro Server Core CPU pro Jahr.

Ambrose

1 Family



world-map map

Std / OT CFF

unterstützt mindestens

21 Sprachen.

Ambrose™ Regular -  1 variant
Besonderheiten
Ab 35 US$
In den Warenkorb
Verwandte Tags: