Miramar™ Schriftfamilie


Entworfen von Franko Luin (1993)
Miramar font has elegance in every detail, which means that it isn't very easy to use. I like it very much, but would use it myself on rare occurencies, for very special tasks and even then in small portions.
The name refers to the castle of Miramar just north of Trieste on the Adriatic coast, once the weekend resort of the Austrian imperial family. Now it is a museum with a marvellous park.
Miramar was released in 1993.

Miramar Bold Italic

Desktop-Fonts sind für die Installation auf einem Computer und die Nutzung mit Anwendungen konzipiert. Diese Fonts werden pro Computer lizenziert.
Webfonts werden mit der CSS-Regel @font-face verwendet. Die Lizenzen gelten für eine bestimmte Anzahl von Seitenzugriffen ohne Zeitbegrenzung.
App-Fonts sind zur Einbettung in mobilen Applikation geeignet. Die Lizenz gilt pro App und basiert auf der Anzahl der App-Installationen.
Electronic Publication Fonts sind für die Einbettung in eBooks, eMagazines oder eNewspapers bestimmt. Diese Fonts werden pro Titel lizenziert.
Server-Fonts können auf einem Server installiert und z.B. von Prozessen zur Erstellung von Objekten verwendet werden. Eine Lizenz gilt pro Server Core CPU pro Jahr.
Miramar
















Technische Details
Digitale Daten von:
Technische Font-Namen:
Dateiname: Miramar, MiramBolIta, MiramBolIta.afm
PostScript-Name: Miramar-BoldItalic
Langer PostScript-Name: Miramar Bold Italic
Katalognummer:
15059150
Characters:
227
35 US$
In den Warenkorb