New Caledonia® Schriftfamilie


Entworfen von Alex Kaczun (1982)
William A. Dwiggins (1938)

Über New Caledonia® Schriftfamilie

Caledonia was designed by William A. Dwiggins in 1939 and originally appeared under the name Cornelia with the Mergenthaler typesetting machine factory in Berlin. Dwiggins conceived of this typeface as a reworking of the Scotch Roman which was designed for Mergenthaler Linotype in New York. The neotransitional Caledonia has serene, vertical forms, unflexed serifs, and a transitional style italic. Linotype reworked the typeface in 1982 and released it as New Caledonia. This large typeface family is perfect for large amounts of text due to the fine weight differences it allows. Caledonia's cool, classic look can be used in almost any application.

New Caledonia®

Desktop-Fonts sind für die Installation auf einem Computer und die Nutzung mit Anwendungen konzipiert. Diese Fonts werden pro Computer lizenziert.
Webfonts werden mit der CSS-Regel @font-face verwendet. Die Lizenzen gelten für eine bestimmte Anzahl von Seitenzugriffen ohne Zeitbegrenzung.
App-Fonts sind zur Einbettung in mobilen Applikation geeignet. Die Lizenz gilt pro App und basiert auf der Anzahl der App-Installationen.
Electronic Publication Fonts sind für die Einbettung in eBooks, eMagazines oder eNewspapers bestimmt. Diese Fonts werden pro Titel lizenziert.
Server-Fonts können auf einem Server installiert und z.B. von Prozessen zur Erstellung von Objekten verwendet werden. Eine Lizenz gilt pro Server Core CPU pro Jahr.

New Caledonia

1 Sparpaket



world-map map

Std / OT CFF

unterstützt mindestens

21 Sprachen.

Ab 234 US$
In den Warenkorb