Barracuda Script Schriftfamilie


Entworfen von Emil Bertell (2013)

New font releases in September 2013 – Neuerscheinungen im September 2013

Ungewöhnliche Headlineschriften und andere interessante Neuerscheinungen



Besondere Projekte erfordern auch besondere Schriften. Aus den zahlreichen Neuerscheinungen der letzten Zeit haben wir für Sie wieder einige Highlights herausgesucht. Lernen Sie einige ungewöhnliche Headlinefonts, tolle Kalligrafie- und interessante Textschriften kennen.

Carte Blanche (Hanoded)


Die Comicschrift Carte Blanche von David Kerkhoff ist aus zahlreichen feinen, handgezeichneten Linien aufgebaut. Aufgrund ihrer detailreichen Strukturen fühlt sich die Schrift vor allem in großen Schriftgrößen wohl.

Courant (Hanoded)


Die Buchstaben der Fraktur Courant von David Kerkhoff sind einer niederländischen Zeitungschrift aus dem 17. Jahrhundert nachempfunden. Abgerundete Ecken simulieren den damals nicht ganz perfekten Druck.

Grafiker (Hanoded)


Nicht ganz vollständig ausgefüllte, handgezeichnete Buchstaben charakterisieren die Grafiker von David Kerkhoff. Inspirationsquelle für die ungewöhnliche Schrift sind die Arbeiten von Oskar Kokoschka und Jean Carlu.

Himmelblau (Hanoded)


Die organischen, fließenden und gut lesbaren Buchstaben der Jugendstilschrift Himmelblau von David Kerkhoff orientieren sich an einem Poster der Gruppe „Künstlerbund Hagen“ von 1902.

Kokomo (Hanoded)


Fehlende Innenformen bestimmen den Charakter der handgezeichneten Kokomo von David Kerkhoff. Ihre individuellen 3D-Buchstaben eignen sich zum Beispiel für Plakate oder Webanzeigen.

Moonlight Shadow (Hanoded)


Die kalligrafische Moonlight Shadow von David Kerkhoff ist eine etwas seltsame, aber überraschend vielseitige Schrift. Obwohl ihre Striche locker, ja fast etwas chaotisch wirken, zeigt Moonlight Shadow doch eine gewisse Eleganz.

Barracuda Script (Fenotype)


Die Pinselschrift Barracuda Script von Emil Karl Bertell liegt in drei Strichstärken vor. Alle Buchstaben verfügen über mindestens vier alternative Zeichen, mit denen Sie sehr individuelle Textzeilen erstellen können. Zusätzliche Ornamente runden das Angebot ab.

Bonbon (Fenotype)


Große Schwünge bestimmen den sehr lebendigen Charakter der Bonbon von Emil Karl Bertell. Nutzen Sie die zahlreichen Buchstabenalternativen der mit drei Strichstärken gut ausgebauten Schrift für individuelle Gestaltungen.

Nuber (The Northern Block)


Die Sansserif Nuber von Johnathan Hill ist von der Schweizer Typografie beeinflusst. Nuber verfügt über neun Strichstärken, jeweils mit passender Italic. Verschiedene Ziffernsets und alternative Zeichen helfen dabei, den Satz Ihren Bedürfnissen anzupassen.

Cross Stich
(Gerald Gallo)



Cross Stich simuliert den von Stickereien bekannten Kreuzstich im Druck und bietet dafür eine große Auswahl unterschiedlicher Schriftstile an. Nutzen Sie den ungewöhnlichen Effekt der Schriften und der Ornamente von Gerald Gallo, um mit Ihren Gestaltungen Aufmerksamkeit zu erlangen.

Nexa Slab (Fontfabric Type Foundry)


Die Slap Serif Nexa Slab von Svetoslav Simov orientiert sich an großen Vorbildern wie der Lubalin oder Rockwell. Jede der acht Strichstärken wird mit zwei Schnitten ergänzt, einer Oblique mit schräggestellten Buchstaben und einer echte Kursiven, der Italic.

Heraldica Script (Sudtipos)


Ornamentale Schreibschriften sind eine Spezialität von Angel Koziupa und Alejandro Paul. In der Heraldica Script prägt das beliebte Spiel von dick und dünn die edlen Buchstaben.

Piel Script (Sudtipos)


Häufige Nachfragen nach einer Schrift für Tattoos führten schließlich zur Piel Script. Nutzen Sie die edle und schwungvolle Schreibschrift von Alejandro Paul, um sie in Haut zu stechen oder klassisch auf ein Skateboard oder Buch zu drucken.

AT Move Nath (SODesign)


Die serifenlose AT Move Nath von André Toet spielt mit der optischen Illusion von 3D auf einer flachen Oberfläche. Die von feinen Linien strukturierten Buchstaben erzeugen auf ihre eigene Art und Weise einen ungewöhnlichen Eindruck von Räumlichkeit.

Duepuntozero (Zetafonts)


Die modernen Buchstaben der abgerundeten Sansserif Duepuntozero von Francesco Canovaro sind nicht nur von Web 2.0-Anwendungen inspiriert, sondern die Schrift kann auch sehr gut für neue Logos in diesem Bereich eingesetzt werden.

Korpo & Korpo Sans (Borutta)


Über zwei perfekt aufeinander abgestimmte Stile verfügt die Korpo von Mateusz Machalski. Beide zeigen einen relativ geringen Kontrast in der Strichstärke und sind nicht zuletzt auf Grund der großen x-Höhe bestens zu lesen. Korpa Sans ist als Groteske ausgeführt, Korpa Serif als Slapserif. In großen Schriftgraden bestimmen kleine Brüche in der Linienführung, die die Lesbarkeit verbessern sollen, den Charakter der Schriften.

Courtney (Latinotype)


Etwas unregelmäßige, dafür aber sehr lebendige Buchstaben bestimmen den Charakter der Courtney von Eli Hernández. Zahlreiche Ligaturen machen Courtney zu einer abwechslungsreichen Schrift.

Pincoya Black (Latinotype)


Zahlreiche Buchstabenalternativen bieten vielfältige Möglichkeiten, um mit den fetten Buchstaben der Pincoya Black von Daniel Hernández Logos, Titel oder kurze Texte zu gestalten.

Barracuda Script

Barracuda Script

6 Schriften



world-map map

Std / OT CFF

unterstützt mindestens

21 Sprachen.

Barracuda Script Regular -  1 variant
Besonderheiten
Ab 35 US$
In den Warenkorb
Barracuda Script Bold -  1 variant
Besonderheiten
Ab 35 US$
In den Warenkorb
Barracuda Script Black -  1 variant
Besonderheiten
Ab 35 US$
In den Warenkorb
Barracuda Script Ornaments -  1 variant
Ab 25 US$
In den Warenkorb
Barracuda Script Ornaments Bold -  1 variant
Ab 25 US$
In den Warenkorb
Barracuda Script Ornaments Black -  1 variant
Ab 25 US$
In den Warenkorb
Verwandte Tags: