Vectora® Schriftfamilie


Entworfen von Adrian Frutiger (1990)

Über Vectora® Schriftfamilie

Adrian Frutiger designed Vectora for Linotype in 1990, after realizing there was need for a sans serif type that could be read easily at small sizes . He was influenced by the sans serif types designed by Morris Fuller Benton in the early 1900s for American Type Founders, such as Franklin Gothic and News Gothic. Vectora has a visually balanced monotone appearance, tall x-heights, taut individual shapes, and open counterspaces - all characteristics that aid in legibility at small sizes. Frutiger also built in design consistency to all the weights and styles to create a harmonious and functional family. When a contemporary sans serif is appropriate for text typography, Vectora provides a practical choice.

Vectora

Desktop-Fonts sind für die Installation auf einem Computer und die Nutzung mit Anwendungen konzipiert. Diese Fonts werden pro Computer lizenziert.
Webfonts werden mit der CSS-Regel @font-face verwendet. Die Lizenzen gelten für eine bestimmte Anzahl von Seitenzugriffen ohne Zeitbegrenzung.
App-Fonts sind zur Einbettung in mobilen Applikation geeignet. Die Lizenz gilt pro App und basiert auf der Anzahl der App-Installationen.
Electronic Publication Fonts sind für die Einbettung in eBooks, eMagazines oder eNewspapers bestimmt. Diese Fonts werden pro Titel lizenziert.
Server-Fonts können auf einem Server installiert und z.B. von Prozessen zur Erstellung von Objekten verwendet werden. Eine Lizenz gilt pro Server Core CPU pro Jahr.

Vectora

8 Schriften



world-map map

PRO / OT CFF

unterstützt mindestens

33 Sprachen.

45 US$
In den Warenkorb
49 US$
In den Warenkorb
45 US$
In den Warenkorb
49 US$
In den Warenkorb
45 US$
In den Warenkorb
49 US$
In den Warenkorb
45 US$
In den Warenkorb
49 US$
In den Warenkorb