Comic Selection 2

Comic Selection 2

Comic Selection

Persönlich, individuell und direkt: die Comic Selection

Comic Selection

Kurze Texte, meist direkte Rede, über kleine Sprechblasen in Zeichnungen integriert sind der Ursprung der Comic-Schriften. Der persönliche, meist etwas eilige und hoch individuelle Charakter dieser Schriften lässt sich aber auch außerhalb von Comic-Heften bestens einsetzen. Kurze Nachrichten, der lockere Spruch oder die besondere Werbebotschaft werden mit einer Comic-Schrift erst in das richtige Licht gerückt.
Nutzen Sie die im modernen OpenType-Format vorliegenden Schriften, um auch für Ihre Projekte Pfeffer, Salz und Chili zur Verfügung zu haben.

Einige Details über die in der Selection enthaltenen Fonts:


 Balder Regular
Die Buchstaben der fetten Balder™ Regular von Lutz Baarsind eine Reminiszenz an die Posterschriften der 1950er- und 60er-Jahre. Die dynamische Versalschrift wirkt, als wäre sie mit einem breiten Marker geschrieben.

Conrad Light
Die robusten und organischen Buchstaben der Conrad® Light von Akira Kobayashi bekommen durch gut platzierte Unregelmäßigkeiten einen sehr lebendigen Charakter.

Fat Sally
Fat Sally wurde von Gert Wiescher mit einem fetten Marker geschrieben, eingescanned und per Hand am Computer zur fertigen Schrift überarbeitet. Eine Schrift, die das typische Markerfeeling transportiert.


ITC Kristen Normal
Die unregelmäßigen und tanzenden Buchstaben der ITC Kristen™ Normal von George Ryan erinnern ein bisschen an die Handschrift eines Kindes.


Linotype Rana Italic
Der Duktus der Linotype Rana™ Italic von Hans-Jürgen Ellenberger erinnert an eine mit dem kalligrafischen Filzstift geschriebene Schrift. Für eine Comic-Schrift ist ihr Charakter fast schon seriös.