Kis Schriftfamilie


Entworfen von Nicholas Kis

Nicholas Kis

Nicholas Kis wurde 1650 im ungarischen Alsómisztótfalu geboren und verstarb 1702 in Kolozsvár. 1680 wurde er nach Holland geschickt, um an der Herstellung einer ungarischen Bibel mitzuwirken. In Amsterdam lernte er das Stempelschneiden, Schriftgießen und Buchdruck und wurde einer der besten Stempelschneider seiner Zeit. Sein Lehrer war Dirk Voskens. Seit 1683 war er als selbstständiger Schriftgießer in Amsterdam tätig. Die von ihm verlegten Bibelausgaben enstanden in den Jahren 1685 bis 1687. Zwei Jahre später kehrte er in seine Heimat zurück und reorganisierte die alte Druckerei der reformierten Kirche in Klausenburg (Kolozsvár).

Kis

Desktop-Fonts sind für die Installation auf einem Computer und die Nutzung mit Anwendungen konzipiert. Diese Fonts werden pro Computer lizenziert.
Webfonts werden mit der CSS-Regel @font-face verwendet. Die Lizenzen gelten für eine bestimmte Anzahl von Seitenzugriffen ohne Zeitbegrenzung.
App-Fonts sind zur Einbettung in mobilen Applikation geeignet. Die Lizenz gilt pro App und basiert auf der Anzahl der App-Installationen.
Electronic Publication Fonts sind für die Einbettung in eBooks, eMagazines oder eNewspapers bestimmt. Diese Fonts werden pro Titel lizenziert.
Server-Fonts können auf einem Server installiert und z.B. von Prozessen zur Erstellung von Objekten verwendet werden. Eine Lizenz gilt pro Server Core CPU pro Jahr.

Kis

1 Sparpaket



world-map map

Std / OT TTF

unterstützt mindestens

21 Sprachen.

Ab 52 US$
In den Warenkorb