Century 725 Schriftfamilie


Entworfen von Heinrich Wilhelm Hoffmeister

Heinrich Wilhelm Hoffmeister

Geboren am 22. Juli 1857 in Lennep bei Remscheid,gestorben am 21. September 1921 in Langen. Vierjährige Ausbildung an der Kunstakademie Düsseldorf. 1879 bis 1880 Student an der Königlichen Kunstschule Berlin. Seit 1884 als Zeichenlehrer an der Zweiten Fortbildungsschule in Leipzig tätig. Bald danach mit der Herstellung von typographischem Ziermaterial befaßt und Inhaber einer Kupferdruckerei. Die 1898 in Leipzig von ihm gegründete Schriftgießerei wird 1904 verkauft. Im Jahre 1905 Übersiedlung nach Frankfurt am Main und dort für die D. Stempel AG tätig.

Schriften: Amts Antiqua (1909–1922), Amts Fraktur (1906–1912), Century 725, Säculum (1906–1910), Stempel Fraktur (1914–1916).

Century 725

Desktop-Fonts sind für die Installation auf einem Computer und die Nutzung mit Anwendungen konzipiert. Diese Fonts werden pro Computer lizenziert.
Webfonts werden mit der CSS-Regel @font-face verwendet. Die Lizenzen gelten für eine bestimmte Anzahl von Seitenzugriffen ohne Zeitbegrenzung.
App-Fonts sind zur Einbettung in mobilen Applikation geeignet. Die Lizenz gilt pro App und basiert auf der Anzahl der App-Installationen.
Electronic Publication Fonts sind für die Einbettung in eBooks, eMagazines oder eNewspapers bestimmt. Diese Fonts werden pro Titel lizenziert.
Server-Fonts können auf einem Server installiert und z.B. von Prozessen zur Erstellung von Objekten verwendet werden. Eine Lizenz gilt pro Server Core CPU pro Jahr.

Century 725

6 Webfonts



world-map map

Die Webfont-Lizenz beinhaltet alle verfügbaren Sprachoptionen.

Ab 29 US$
In den Warenkorb
Ab 29 US$
In den Warenkorb
Ab 29 US$
In den Warenkorb
Ab 29 US$
In den Warenkorb
Ab 29 US$
In den Warenkorb
Ab 29 US$
In den Warenkorb