Party Season Selection Value Pack

Party Season Selection Value Pack

Winner Fonts Value Packs

Das Jahr der Winner Fonts: preisgekrönte Schriften zu einem sensationellen Preis – die Winner Fonts-Value-Packs

Zahlreiche Schriften der Linotype Originals sind von internationalen Jurys ausgezeichnet worden. Auch Sie werden von diesen Schriften begeistert sein. 2012 ist deswegen das Jahr der „Winner Fonts“. Monat für Monat lernen Sie die ausgezeichneten Schriften in thematisch sortierten Value-Packs kennen. Das Beste ist jedoch: jede Schrift kostet nur 9 Euro und alle Value-Packs sind bis Ende 2012 gültig. Also zögern Sie nicht und sichern Sie sich Ihre persönlichen Winner Fonts.

Value Pack 1: Print & Packaging Selection


Mit der Egyptian Slate Book und Book Italic enthält das Value Pack zwei korrespondierende Schnitte der Egyptian Slate™ von Rod McDonald. Die solide, stilvolle Egyptian Slate ist als serifenbetonte Antiqua sehr modern und lässt sich bestens in den Mittelpunkt Ihres nächsten Print-Designprojektes stellen. Im Jahr 2011 gehörte die Egyptian Slate zu den Gewinnern der „2nd Type Design Competition of the Association Typographique Internationale“ ATypI.
Als dritte Schrift ist die Stencil Moonlight™ von Gustavs Andrejs Grinbergs im Value Pack enthalten. Von einer Schablonenschrift abgeleitet, entfaltet sie ihre Wirkung vor allem in großen Schriftgraden und eignet sich für Verpackungsdesign oder auch Headlines. Die Stencil Moonlight belegte beim International Type Design Contest im Jahr 2003 den zweiten Platz in der Kategorie „Display“.
Weitere Informationen zu Egyptian Slate und zu Stencil Moonlight.

Value Pack 2: Art & Exhibition Selection


Nutzen Sie die sehr edle Anmutung des Fonts Neue Haas Grotesk™ Display 25 XThin für Ihre Karten, Kataloge oder Poster. Von Christian Schwarz nach den Ursprüngen der Helvetica® von Max Miedinger gestaltet, gehört die Neue Haas Grotesk zu den Gewinnern des „2nd Type Design Competition of the Association Typographique Internationale“ im Jahr 2011.
Linotype Belle™, die zweite Schrift der Selection, kommt deutlich dynamischer daher. Die von der Schweizer Designerin Isabelle Stutz gestaltete Schrift besteht nur aus Versalien und ist einer mit Tintenstift geschriebenen, schwungvollen Handschrift nachempfunden. Linotype Belle gehört zu den Preisträgern des dritten Internationalen Type Design Contest von Linotype im Jahr 2000.
Ein leichter Schwung im Aufstrich verleiht den Buchstaben der Luba™ Regular von Hendrik Möller eine besondere Note. Sehr gut lesbar, hervorragend ausgebaut und mit zahlreichen OpenType-Funktionen ausgestattet ist die Schrift ideal für Ihre Texte geeignet. Dank kyrillischer Buchstaben, die aber nicht in dieser Selektion enthalten sind, gehört die Luba zu den Preisträgern des Granshan Competition 2009.
Weitere Informationen zu Neue Haas Grotesk, Linotype Belle und zu Luba.

Value Pack 3: Fantasy Selection


Das dritte Value Pack unserer Winning-Fonts-Serie entführt Sie in die Welt der Märchen, Mythen und Abenteuer.
Die Carlin Script™ Medium von Hans-Jürgen Ellenberger wurde von der karolingischen Minuskel inspiriert. Die an eine Handschrift erinnernden Buchstaben umweht die geheimnisvolle Aura des Mittelalters zur Zeit Karl des Großen. Carlin Script gehört zu den Gewinnern des Type Directors Club Type Design Contest im Jahr 2003.
Klar und kräftig, aber dennoch märchenhaft verspielt, sind die ungewöhnlichen Buchstabenformen der Marcu San™ Regular von Marcus Leis Allion. Die aus verschiedenen Kreiselementen konstruierte Schrift gehört zu den Preisträgern des „2nd International Type Design Contest“ im Jahr 1997.
Dritter Font im Valuepack ist die Piktogramm-Schrift Lubok™ Regular von Julia Borisovna Balasheva. Hier finden Sie neben Tierabbildungen auch so manches Fabelwesen. Lubok Regular gehört zu den Preisträgern des „International Type Design Contest“ im Jahr 2003.
Weitere Informationen zu Carlin Script, Marcu San und zu Lubok.

Value Pack 4: Display Selection


Mit diesen drei preisgekrönten Display-Fonts sind Sie für sehr unterschiedliche Designaufgaben gewappnet.
Die charakterstarke Balder™ Regular von Lutz Baar gehört zu den Preisträgern des „1st International Type Design Contest 1994“. Die kräftige Versalschrift wirkt, als wäre sie mit einem fetten Marker geschrieben und setzt in Ihren Gestaltungen einen deutlichen Akzent.
Zurückhaltender ist die Ambigue™ Book von Carla Schweyer (1. Platz beim Deutschen Kurt Christians-Förderpreis 1997/98). Vor allem in großen Schriftgrößen fallen die dezenten Variationen der Strichstärke und die leichten Serifenansätze der ansonsten linearen Grotesken besonders gut auf.
Die Linotype Ergo™ Sketch von Gary Munch bringt den Flair von Handarbeit in Ihre Gestaltungen. Die als grob skizzierte Outlineschrift angelegte Schrift, gehört zu den Preisträgern des bukva:raz! 2001.
Weitere Informationen zu Balder, Ambigue und zu Linotype Ergo.


Value Pack 5: Text Fonts Selection


Textschriften müssen nicht nur in kleinen Schriftgraden gut und ermüdungsfrei lesbar sein, auch ihre charakteristischen Merkmale dürfen hier nicht verloren gehen. Die drei Schnitte von zwei preisgekrönten Textschriften in diesem Value Pack werden auch Sie überzeugen.
Die Barock-Antiqua Bohemia™ Regular von Eduardo Manso orientiert sich zwar an den Formen der Übergangsantiqua, wie zum Beispiel der Baskerville, ist aber facettenreicher und lebendiger als viele Vertreter dieser Schriftgattung gestaltet. Die Bohemia gehört zu den Hauptpreisträgern des International Type Design Contest 2003 und wurde 2004 vom Type Directors Club of New York ausgezeichnet.
Mit der Hildegard™ Regular und Hildegard Italic enthält das Value Pack zwei Schnitte der serifenlosen Hildegard von Jan Sonntag. Mit ihrer an kalligrafische Formen erinnernden Linienführung gibt diese Schrift Ihren Gestaltungen auch in kleinen Graden eine individuelle Note. Hildegard gehört zu den Preisträgern des International Type Design Contest 2003.

Weitere Informationen zu Bohemia und zu Hildegard.


Value Pack 6: Headline Selection


Eine gut gewählte Überschrift kann für die gesamte Gestaltung den Ton angeben. Die verwendete Schrift sollte deswegen über genügend Details verfügen, um auch in großen Schriftgrößen interessant zu wirken. Mit den drei ausgezeichneten Headlineschriften in diesem Value Pack können Sie nichts falsch machen.
Die ITC Silvermoon™ Bold von Akira Kobayashi lässt die Werbeschriften aus den 1920er-Jahren wieder auferstehen. Einflüsse von Art Deco, dem Futurismus und aus Ostasien geben dieser Schrift ihr unverwechselbares Flair. ITC Silvermoon erhielt das Certificate of Excellence in Type Design auf dem TDC2 1999.
Die Textschrift Ginkgo™ Italic von Alex Rütten zeigt zum Beispiel in den Serifen und Linienabschlüssen viele lebendige Besonderheiten, die der Schrift auch in großen Schriftgrößen einen ganz eigenen Charakter verleihen. Ginkgo wurde mit dem Certificate of Excellence in Type Design auf dem TDC2 2009 ausgezeichnet.
Die gut lesbare Brda™ Bold wurde von Franciszek Otto ursprünglich für eine polnische Zeitung entwickelt. Mit ihren interessanten Details, wie zum Beispiel den Kerben in den Linienanschlüssen, zieht die Schrift viel Aufmerksamkeit auf sich. Brda gehört zu den Gewinnern des International Type Design Contest 2003 und wurde auch beim TDC2 im Jahr 2004 ausgezeichnet.

Weitere Informationen zu ITC Silvermoon, Ginkgo und zu Brda.


Value Pack 7: Street Art Selection


Schriften, die mit Schablone oder Pinsel auf Zäunen und Gebäuden angebracht werden, transportieren in der Regel eine gewisse Spontanität und Eile. Hier steht nicht die Ästhetik, sondern die Botschaft im Vordergrund. Holen Sie sich diesen Flair mit den drei ausgezeichneten Schriften der Street Art Selection in Ihre Gestaltungen.
Linotype Rezident™ Three von Paul van der Laan umweht ein cooler, technischer und konstruierter Charakter, der an die virtuellen Welten von Computerspielen aber auch an die Formen von Schablonenschriften erinnert. Dank ihres ganz besonderen Flairs gehört die Linotype Rezident zu den Gewinnern des 3rd International Design Contest im Jahr 2000.
Mit einem groben Pinsel, hastig geschriebene Buchstaben bilden die Vorlage für die Linotype Seven™ Regular von Christian Vornehm. Die sehr dynamische und charakterstarke Pinselschrift gehört zu den ausgezeichneten Schriften des 2nd International Type Design Contest im Jahr 1997.
Die Teebrush Paint™ Regular von Tomi Haaparanta schafft es die Spontaneität einer Pinselschrift mit guter Lesbarkeit zu verbinden. Die mit Buchstabenalternativen gut ausgebaute Schrift gehört zu den Gewinnern des Linotype Design Contest für innovative Schriften 2005.

Weitere Informationen zu Linotype Rezident, Linotype Seven und zu Teebrush Paint.

Value Pack 8: Annual Reports Selection


Als Tabellen- und Zahlenwerke stellen Geschäftsberichte nicht nur enorme Anforderungen an die Fähigkeiten der eingesetzten Schriften, sie repräsentieren zudem das Unternehmen wie kaum eine andere Veröffentlichung im geschäftlich wichtigen Umfeld. Lernen Sie mit dem Value Pack „Annual Reports Selection“ drei ausgezeichnete Schriften kennen, die in dem schwierigen Umfeld der Geschäftsberichte bestehen können.
Really™ No 2 Medium ist eine Überarbeitung der Really von Gary Munch. Die klare, unverspielte und gut lesbare Textschrift überzeugt mit ihren Reminiszenzen an Schriften wie Baskerville, Bodoni und Caslon. Sie gehört zu den ausgezeichneten Schriften beim TDC2 2001, dem bukva:raz! 2001 und dem 3rd International Design Contest 2000.
Ursprünglich für den Satz von Zeitungen oder Periodika konzipiert, ist die platzsparende und elegante Ysobel™ Regular von Robin Nicholas und Alice Savoie das ideale Arbeitspferd, wenn es um die Präsentation von viel Text geht. Ysobel wurde beim TDC2 2010 ausgezeichnet.
Die Sansserif Finnegan® Regular von Jürgen Weltin ist dank ihrer Wurzeln im humanistischen Design der Renaissance eine ausgesprochen individuelle, dynamische und gut lesbare Textschrift. Finnegan wurde beim bukva:raz! 2001 ausgezeichnet.

Weitere Informationen zu Rezident No 2, Ysobel und zu Finnegan.


Value Pack 9: Party Season Selection


Ob in der Einladung oder auf der abendlichen Getränkekarte, eine lockere und dynamische Schrift wertet jede Party auf. Nutzen Sie die drei preisgekrönten Schnitte aus der „Party Season Selection“, um mit Ihren Gestaltungen die nötige Aufmerksamkeit zu erlangen.
Die mit feinen Outlines gestaltete Boogie™ Regular von Ralf Weissmantel erinnert an die Neonbuchstaben der Discotheken und Clubs in den 70er Jahren. In Kombination mit weiteren Schnitten, wie zum Beispiel der ebenfalls im Value Pack enthaltenen Boogie Outline 1, lassen sich schöne, mehrfarbige Effekte erzielen. Boogie gehört zu den beim International Type Design Contest 2003 und beim TDC2 2004 ausgezeichneten Schriften.
Die monolineare Samba™ Regular von Tony und Caio de Marco ist von den Schriften J. Carlos, einem brasilianischen Künstler aus dem frühen 20. Jahrhundert, inspiriert. Die lebendige und ungewöhnliche Samba gehört zu den ausgezeichneten Schriften beim International Type Design Contest 2003.

Weitere Informationen zu Boogie und zu Samba.


Value Pack 10: Magazine Selection


Die Anforderungen an gute Schriften für den Magazinsatz sind hoch. Auf der einen Seite müssen sie individuell sein, dem Magazin ein Gesicht geben und dessen Charakter transportieren. Auf der anderen Seite sind geringe Laufweite, gute Lesbarkeit in kleinen Schriftgraden und ausreichend Gestaltungsmöglichkeiten auch für Headlines gefragt. Lernen Sie mit den drei Schnitten aus dem Value Pack „Magazine Selection“ preisgekrönte Schriften für den Magazinsatz kennen. Mit dieser Basisausstattung können Sie gleich loslegen.
Die 1935 von William A. Dwiggins entworfene Electra verbindet klassische Wurzeln mit dem Zeitgeist der 1930er Jahre. Die im Value Pack enthaltenen Schnitte Electra® Display Cursive und Electra Display Bold der eleganten und individuellen Schrift wurden 1994 im Rahmen einer Überarbeitung von Alex Kaczun gezeichnet und 1998 mit dem „Certificate for Typographic Excellence in Type Design“ vom Type Directors Club ( TDC ) of New York ausgezeichnet.
Die humanistische Sans Serif Mundo Sans™ Regular von Carl Crossgrove hat einen lebendigen aber unaufdringlichen Charakter. Die sehr gut lesbare und anpassungsfähige Schrift gehört zu den Preisträgern der ATypI letter.2 im Jahr 2011.

Weitere Informationen zu Electra und Mundo Sans.


Value Pack 11: Special Script Selection


Eine besondere Dynamik; lässiger oder edler Flair: Schreibschriften sind immer wieder ein gern benutztes Stilmittel, um Gestaltungen das gewisse Etwas zu geben. Mit den drei ausgezeichneten Schriften aus diesem Value Pack sind Sie für ganz unterschiedliche Aufgaben gerüstet.
Die rauen, aber dennoch edel wirkenden Buchstaben der Expectation™ Regular von Guido Bittner sind großzügig gestaltet und kommen am besten in sehr großen Schriftgrößen zur Geltung. Die ursprünglich für eine Weihnachtskarte entworfene Schrift gehört zu den Gewinnern des International Type Design Contest im Jahr 2003.
Den Charakter von flüchtig mit einem Tintenstift geschrieben Notizen gibt die Linotype Notec™ Regular von Franciszek Otto wieder. Die künstlerische und ausdrucksstarke Schrift gehört zu den Preisträgern des 3rd International Design Contest im Jahr 2000.
Die Buchstaben der Pinselschrift Sunetta™ Magic von Werner Schneider tanzen verspielt um die Schriftlinie. Diese kalligrafische Schrift transportiert Lebensfreude, aber auch etwas Mystisches. Sunetta Magic wurde beim Linotype Design Contest für innovative neue Schreibschriften 2005 ausgezeichnet.

Weitere Informationen zu Expectation, Linotype Notec und Sunetta.


Value Pack 12: Wedding Selection


Am schönsten Tag im Leben muss alles perfekt sein. Dazu gehört auch die passende Schrift für Einladungen, Tischkarten und Dankesschreiben. Edel und festlich, individuell und elegant soll sie sein. Dieses Value Pack bietet Ihnen drei preisgekrönte Schriften, mit denen Sie garantiert nichts falsch machen.
Nach einem Logoentwurf von Edward Benguiat zeichnet Jim Wasco die versierte und sehr elegante Elegy™ Regular im Stil der englischen Copperplate-Schriften. Zahlreiche OpenType-Features geben dieser Schrift eine abwechslungsreiche Erscheinung. Sie gehört zu den ausgezeichneten Schriften beim TDC2 im Jahr 2011.
Pirouette™ Regular kombiniert relativ formale und gut lesbare Kleinbuchstaben mit ausladenden und extravaganten Swash-Versalien. Auffälligstes Merkmal der Schrift von Ryuichi Tateno ist die markante doppelte Linienführung. Pirouette Regular gewinnt beim International Type Design Contest 2003 einen ersten Preis und gehört zu den ausgezeichneten Schriften beim TDC2 2005 und ATypI letter.2 2011.
Inspiriert von den Schriften der Art-Deco-Epoche am Anfang des 20. Jahrhunderts zeigt Boberia™ Light von Bo Berndal die für diese Epoche typischen, etwas nostalgischen, fließenden Formen. Diese individuelle und vielseitig einsetzbare Schrift erhielt beim 1st International Type Design Contest 1994 eine ehrenvolle Erwähnung.

Weitere Informationen zu Elegy, Pirouette und Boberia.

Die Preisreduzierung ist im Warenkorb ersichtlich.