Monotype stellt neue Schrift vor: Quire Sans – eine intuitive Mischung von Alt und Neu – 9. Juli 2014

Die neue Kreation von Jim Ford ist der Höhepunkt von 10 Jahren Schriftdesign und Exploration

Bad Homburg, 9. Juli 2014 – Monotype, ein weltweit führender Anbieter von Schriften, Technologie und Expertise in deren Umsetzung in print- sowie digitaler Form, hat sich von der historischen Entwicklung der Typographie inspirieren lassen und mit Blick auf die heutige digitale Landschaft die neue Schrift Quire Sans entwickelt. Das Design stammt von Jim Ford vom Monotype Studio in den USA. Die Schriftfamilie mit ihren 20 Schriften eignet sich für alle Anwendungen und Medien – von Branding, Advertising und Verpackungen über Displays und User Interfaces bis hin zu Reklameflächen, Schildern und Umgebungsgrafiken.

Der Name „Quire Sans“ wurde vom englischen Wort „quire“ abgeleitet. Der Begriff kann bis ins 15. Jahrhundert zurückverfolgt werden und bezeichnete im Mittelalter eine Sammlung von bedruckten, gefalteten Blättern, die als Manuskript gebunden wurden.
„Quire Sans ist für mich eine typografische Meisterleistung“, sagt Allan Haley, Director Words and Letters von Monotype. „Die Formen basieren auf klassischen römischen Linien und die Proportionen sind etwas schmaler als beim Großteil der Sans Serif-Schriften. Die Quire Sans benötigt damit weniger Platz und ist besonders gut lesbar in kleinen und großen Schriftgrößen sowie auf Printprodukten und auf Bildschirmen.“
Die Idee war es, eine serifenlose Schrift zu entwickeln, die alle Perioden der Schrift-Geschichte mit in Betracht zieht. Ford legte sein Augenmerk auf das Zusammenspiel von reichen typographischen Details aus dem historischen Buchdruck mit dem modernen Design-Stil der elektronischen Medien.
„Quire Sans hat ein freundliches oder ernstes, kräftig oder graziös anmutendes Schriftbild – je nachdem, in welchem Kontext die Schrift eingesetzt wird“, sagt Ford, der auch schon für Agenturen, Verlage, Software Hersteller und Spieleentwickler individuelle Schriften entworfen hat. „Ich habe ganz bewusst viel Energie darauf verwendet, dass die „Freundlichkeit“ der Schrift in jeder Form zum Ausdruck kommt. Das gibt der Schrift eine persönliche Note für jeden Buchstaben und schließt die Lücke zwischen traditionellen Print-Schriftbildern und jenen Schriften, die speziell für Bildschirme geschaffen wurden.

Verfügbarkeit
Die Quire Sans Schriftfamilie gibt es in 10 Dickten – von schmal bis fett, in regelmäßigen Proportionen und kursiv sowie mit der Option, Farben und Kontraste in einer Reihe von Einstellungen festzulegen. Die gesamte Schriftfamilie ist verfügbar als OpenType Pro-Schrift und bietet eine breite und einzigartige Palette an typographischen Features wie Kapitälchen, Brüche und Alternativzeichen sowie eine Reihe von Ligaturen, Absatzzeichen und Fleurons (blumenartige Zierelemente). OpenType Pro-Schriften verfügen darüber hinaus über ein umfangreiches Zeichenset, das die meisten Sprachen aus Zentral- und Osteuropa unterstützt. Lizenzen für die Quire Sans gibt es sowohl als Desktop- als auch als Webfont bei MyFonts, Fonts.com und Linotype.com. Alle Abonnenten von Fonts.Com-Webfonts haben Zugang zu den neuen Webfonts. Für Pro-, Master- und Desktop-Add-On- Abonnenten ist die Quire Sans auch als Desktop-Font im Rahmen des Abos verfügbar. Die Einführungsversion kann bis zum 8. August 2014 zu einem Preis von 99 EUR erworben werden. Danach ist die Lizenz der gesamten Quire Sans-Familie auch als Desktop Font unter www.myfonts.com, www.fonts.com oder www.linotype.com verfügbar.


Über die Monotype-Bibliotheken
Die Monotype-Bibliotheken enthalten Schrift-Kollektionen verschiedener bedeutsamer Schriftenbibliotheken, einschließlich Monotype, Linotype, Ascender, ITC und Bitstream. Mit über 19.000 Schriftdesigns, die mehr als 250 lateinische und nicht-lateinische Sprachen unterstützen, gehören die Monotype-Bibliotheken zu den größten der Welt. Sie enthalten bewährte und neue Schriften, werden kontinuierlich erweitert, und bieten eine reiche Mischung aus zeitlosen Klassikern und innovativen Designs.


Über Monotype
Monotype ist ein weltweit führender Anbieter von Schriften, Technologie und Expertise in deren Umsetzung in print- sowie digitaler Form. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Woburn, Massachusetts, ermöglicht mit seinem Expertenwissen die beste Benutzererfahrung und Markenintegrität. Monotype bietet Kunden in aller Welt Schriftlösungen für eine große Bandbreite an kreativen Anwendungen und Consumer Geräten. Die Schriftenbibliotheken und e-Commerce-Seiten des Unternehmens beherbergen viele der am meisten verwendeten Schriften. Dazu zählen die Helvetica®, Frutiger® und Univers® Schriftfamilien sowie die Schriftdesigns von morgen. Weitere Informationen finden Sie unter www.monotype.com sowie auf Twitter, Instagram, LinkedIn und dem Type Case Blog von Monotype.


Pressekontakt
Maisberger – Gesellschaft für strategische Unternehmenskommunikation mbH
monotype@maisberger.com