Die Neue Haas Grotesk: Wiedergeburt eines Klassikers bei Monotype Imaging – 7. Juni 2011

Auf den Spuren der Helvetica: Zurück zu den Ursprüngen der populärsten Serifenlosen

Bad Homburg, 7. Juni 2011 – Mit der Schriftfamilie Neue Haas Grotesk™ hat die Monotype Imaging Gruppe, zu der auch die Linotype GmbH gehört, einen Klassiker zu neuem digitalen Leben erweckt. Schriftdesigner Christian Schwartz überarbeitete die Serifenlose und legte dabei viel Wert darauf, die Schrift in ihrem Original zu erhalten. Die Neue Haas Grotesk stammt aus den fünfziger Jahren und wurde von dem Schweizer Max Miedinger entworfen. Abgewandelt und unter neuem Namen begann sie als Helvetica® 1960 ihren Siegeszug. Sie gilt bis heute als eine der populärsten Schriften überhaupt.
Nun liegt die Neue Haas Grotesk erstmals im OpenType Pro-Format vor. Sie ist in acht Schriftschnitten von Thin bis Black erhältlich, jeweils mit Kursivvarianten. Das OpenType Pro-Format verfügt über einen sehr umfangreichen Zeichensatz und unterstützt die meisten mitteleuropäischen sowie viele osteuropäische Sprachen.
Bestimmte Designmerkmale der Neue Haas Grotesk, die bei der heutigen Helvetica wegen technischer Restriktionen anders umgesetzt werden mussten, wurden in diesem präzisen, digitalen Abbild zurückgewonnen.
Software und Lizenzen der Neue Haas Grotesk sind bei Linotype online und offline erhältlich. Die Schrift steht darüber hinaus für die Darstellung auf Webseiten im Rahmen des Monotype Imaging Webfont-Services (webfonts.fonts.com) zur Verfügung.

Wiedergeburt eines Klassikers

„Die Geschichte der Neue Haas Grotesk als Vorgänger der Helvetica liest sich wie die von Marilyn Monroe”, so Allan Haley, Director of Words and Letters bei Monotype Imaging. „Sie hatte zunächst eine andere Identität und wurde später zum Objekt des öffentlichen Interesses. Nach zahlreichen kosmetischen Eingriffen genießt sie bis heute ungebrochene Popularität. Dank der hervorragenden Arbeit von Christian Schwartz wurde nun das Originaldesign unter seinem ursprünglichen Namen wiedergeboren und ist für eine neue Generation Kommunikationsprofis und Schriftliebhaber zugänglich.”

Zurück zu den Ursprüngen

Die neue digitale Version der Neue Haas Grotesk führt die Helvetica zurück zu ihren Ursprüngen. Beim Design legte Schwartz viel Wert darauf, so nah wie möglich an Miedingers Originalentwürfen zu bleiben. Im Zuge technologischer Entwicklungen war das Original damals an die sich verändernden Bedingungen vom Hand- zum Maschinensatz angepasst worden. Dabei wurden einige ästhetische Merkmale verändert. Für den Handsatz lag Miedingers Originalschrift in Größen von fünf bis 72 Punkt vor, doch für jede Größe waren ein eigener Font und kleine Änderungen im Design erforderlich. Für den Maschinensatz wurde das Design weiter vereinfacht. Die daraus hervorgegangene Neue Helvetica-Schriftfamilie, 1983 veröffentlicht, kam in zusätzlichen Schriftschnitten und verbesserter Lesbarkeit. Die Versalhöhe wurde angepasst und die Zeichensetzung verbessert, und 2004 wurde die Familie um eine OpenType Pro-Version ergänzt. Doch bis zum heutigen Tag blieben die Veränderungen – als notwendiges Zugeständnis an die technische Entwicklung des letzten Jahrhunderts – bestehen. Die Neue Haas Grotesk führt den Schriftklassiker Helvetica zurück zu seinen Wurzeln, zurück zu Miedingers Originalentwurf.

Druckfähiges Bildmaterial ist auf Anfrage per E-Mail von Sylvia Pietzko erhältlich.

Über Linotype
Die Linotype GmbH – ein Unternehmen der Monotype Imaging Gruppe mit Sitz in Bad Homburg, blickt auf eine mehr als 125 Jahre lange Geschichte zurück. Heute entwickelt Linotype digitale Schriften nach modernsten technologischen Kriterien und lizenziert diese an Privat- und Geschäftskunden. Im Laufe der Jahre ist ein Angebot von mehr als 12.000 Schriften entstanden – das sind mehr als 130.000 einzelne Schriftschnitte bzw. Fonts. Sie decken das gesamte typografische Spektrum ab, von der Antike bis zur Gegenwart, von Ost nach West, von klassisch bis experimentell. Leicht und einfach können alle Fonts in verschiedenen Formaten auch online unter www.linotype.com bestellt und direkt heruntergeladen werden. Rund 8.000 Schriften stehen für den Einsatz im Web unter www.webfonts.fonts.com zur Verfügung. Mit dem FontExplorer X stellt Linotype ein umfangreiches Programm zur Verwaltung und zur Nutzung von Fonts auf dem einzelnen Computer sowie im Netzwerk zur Verfügung. Darüber hinaus berät Linotype Unternehmen weltweit in typografischen Fragen rund um das Thema Corporate Design und gestaltet deren Hausschriften. Das gleichermaßen traditionell wie moderne Schriftenhaus ist ebenfalls Ansprechpartner für die Integration von Fonts in Geräten wie Mobiltelefone oder Navigationssysteme.

Linotype GmbH Werner-Reimers-Strasse 2–4 D-61352 Bad Homburg Tel.: +49 (0) 61 72 - 484 - 0 Fax: +49 (0) 61 72 - 484 - 499 E-Mail: info@linotype.com

Über Monotype Imaging
Die Monotype Imaging Inc. ist ein weltweit tätiger Anbieter von Lösungen zur Textdarstellung, die von Entwicklern und Herstellern elektronischer Geräte und Anwendungen für den Unterhaltungselektronik- und Bürotechnikmarkt (z. B. Laserdrucker, Kopierer, Mobiltelefone, digitale Fernsehgeräte, Set-Top-Boxen, Digitalkameras sowie Softwareprogramme und Betriebssysteme) in die eigenen Produkte eingebettet werden. Darüber hinaus beliefert das Unternehmen Original Equipment Manufacturers (OEMs) mit Druckertreibern und Technologien zur Wiedergabe von farbigen Abbildungen. Die von Monotype Imaging entwickelten Technologien ermöglichen den Zugriff auf mehr als 12.000 Schriften aus den Schriftenbibliotheken von Monotype, Linotype und ITC. Darunter gehören auch einige der weltweit am meisten gebrauchten Schriften wie beispielsweise Times New Roman, Helvetica und ITC Franklin Gothic. Die Lizenzen für die Nutzung der einzelnen Fonts werden über kundenspezifische Schriftentwicklung, den Direktvertrieb oder Portale für E-Commerce an Designstudios und weitere Kunden lizensiert. Monotype Imaging liefert Fonts und Industriestandard-Lösungen, die alle gängigen Sprachen der Welt unterstützen. Neben der in Woburn, Massachusetts ansässigen Hauptverwaltung gibt es in den USA regionale Niederlassungen in Mt. Prospect (Illinois) Redwood City (Kalifornien) und Boulder (Colorado). Darüber hinaus hat das Unternehmen Tochtergesellschaften im Vereinigten Königreich, Deutschland (Linotype) sowie in Japan und China. Weitere Informationen über Monotype Imaging und die von dem Unternehmen angebotenen Produkte sind auf folgenden Websites erhältlich: www.monotypeimaging.com, fonts.com, linotype.com, monotypefonts.com, itcfonts.com, customfonts.com, fontwise.com, fonts.hk, www.faces.co.uk und FontExplorerX.com.

Neuigkeiten von Linotype finden Sie auch auf Facebook unter http://www.facebook.com/linotype und in Twitter unter http://www.twitter.com/linotype_com

Monotype and MicroType are trademarks of Monotype Imaging Inc. registered in the U.S. Patent and Trademark Office and may be registered in certain jurisdictions. MicroType Express and Image Club are trademarks of Monotype Imaging Inc. Times New Roman is a trademark of The Monotype Corp. registered in the U.S. Patent and Trademark Office and may be registered in certain jurisdictions. Linotype is a trademark of Linotype GmbH registered in the U.S. Patent and Trademark Office and may be registered in certain jurisdictions. Helvetica is a trademark of Linotype Corp. registered in the U.S. Patent and Trademark Office and may be registered in certain jurisdictions in the name of Linotype Corp. or its licensee Linotype GmbH. ITC is a trademark of International Typeface Corp. registered in the U.S. Patent and Trademark Office and may be registered in certain jurisdictions. ITC Franklin Gothic is a trademark of International Typeface Corp. and may be registered in certain jurisdictions. OpenType and Internet Explorer are either registered trademarks or trademarks of Microsoft Corp. in the U.S. and/or other countries. TrueType is a trademark of Apple Inc. registered in the U.S. Patent and Trademark Office and other countries. All other trademarks are the property of their respective owners. © 2009 Monotype Imaging Holdings Inc. All rights reserved.