Eine für beides – 6. Oktober 2009

Die neue Schrift von Robin Nicholas, Ysobel, ist Text- und Auszeichnungsschrift in einem

Bad Homburg, 6. Oktober 2009 – Linotype hat mit der Ysobel™ eine neue Schrift von Robin Nicholas veröffentlicht. Die Ysobel ist eine Serifenschrift, die von der Anfang des 20. Jahrhunderts erschienenen Century-Schriftfamilie inspiriert wurde. Der Entwurf begann mit der Textversion in vier Schriftstärken. Später erweiterte Nicholas die Familie mit der Ysobel Display um eine komplett neu gestaltete Auszeichnungsschrift. Text- und Display-Version sind jeweils als Antiqua- und Kursiv-Variante erhältlich. Insgesamt umfasst die Schriftfamilie zwanzig Schnitte. Das Ziel, das Nicholas bei der Gestaltung der Ysobel verfolgte, war, eine gut lesbare Schrift in einem sauberen und modernen Look zu schaffen. Die Schrift eignet daher gut für Medien wie Zeitungen, Zeitschriften und Kataloge.


Nachfahre der Century Schoolbook
In der Ysobel nimmt Nicholas die weichen, runden Buchstabenformen der Century Schoolbook® auf und kontrastiert sie mit markanteren Serifen und Abschlüssen. Die Großbuchstaben der Textversion sind im Vergleich zur Century Schoolbook schmaler gehalten. Die x-Höhen, die reguläre Höhe der Kleinbuchstaben, die keine Oberlängen besitzen, hat Nicholas vergrößert. Dadurch stehen Klein- und Großbuchstaben weniger im Kontrast zueinander, was im Textsatz ein ebeneres Schriftbild erzeugt. Bei der Anpassung achtete Nicholas auf Ausgewogenheit in den Proportionen, damit die Schrift durch die vergrößerten Mittellängen nicht plump wirkt. Die Ausrichtung der Buchstaben ist wie beim Vorbild fast vertikal, wobei die Ansätze kräftiger gehalten sind, damit die Buchstaben auch in kleinen Schriftgrößen lesbar bleiben.

Die Ysobel Display ist schmaler als die Text-Variante. Die x-Höhe ist leicht verringert, die Ansätze sind dünner gehalten und diverse Design-Feinheiten wurden eingefügt. Das alles lässt die Akzidenz-Version in Überschriften attraktiver auf den Leser wirken. Die Gesamtform ist dicht und die Laufweite so gestaltet, dass die Wörter auch in großen Textformaten kompakt bleiben. Besondere Aufmerksamkeit widmete Nicholas der Display Italic. Während die Kursiv-Version vorrangig zur Hervorhebung einzelner Wörter gestaltet wurde, eignet sich die Ysobel Display Italic für Überschriften, Untertitel, Teilzeilen und Akzidenz-Text gleichermaßen. Dazu wurde die Neigung der Kursivschnitte verstärkt und einige Buchstabenformen angepasst. Für mehr Gestaltungsfreiheit sind außerdem in allen Strichstärken Alternativzeichen für das „J” und das „Q” verfügbar.


Über Robin Nicholas
Robin Nicholas kam über das technische Zeichnen zur Typographie. Er begann seine Karriere 1965 bei Monotype Imaging, wo er später zehn Jahre die Abteilung für das Schriftenzeichnen leitete. Zu seinen Entwürfen zählten die Nimrod sowie die Clarion und Columbus. 1982 entwarf Nicholas eine serifenlose Schrift für Laserdrucker mit geringer Auflösung, aus der später zusammen mit Patricia Saunders die Arial entwickelt wurde. Heute leitet er die Typographie-Abteilung bei Monotype in London und hat dort an den Hausschriften für British Airways, die Barclays Bank und Opel gearbeitet.


Über Linotype
Linotype GmbH – ein Unternehmen der Monotype Imaging Holdings Inc. mit Sitz in Bad Homburg – blickt auf eine mehr als 120-jährige Tradition zurück. Aus dieser umfassenden Erfahrung hat sich neben der Entwicklung modernster Schrifttechnologien ein Angebot von mehr als 12.000 Schriften entwickelt. Dies gewährleistet die Abdeckung des gesamten typografischen Spektrums von der Antike bis zur Gegenwart, von Ost nach West, von klassisch bis experimentell. Leicht und einfach können alle Fonts (im PostScript™- und TrueType™-Format sowie 7.000 Fonts in OpenType™ für Mac und Windows) auch online unter www.linotype.com bestellt und direkt heruntergeladen werden. Neben der Lieferung digitaler Schriften steht für Linotype auch die umfassende und individuelle Beratung und Betreuung bei allen Schriften rund um die weltweite (Unternehmens-)Kommunikation im Vordergrund.

Linotype GmbH
Werner-Reimers-Strasse 2–4
D-61352 Bad Homburg
Tel.: +49 (0) 61 72 - 484 - 0
Fax: +49 (0) 61 72 - 484 - 499
E-Mail: info@linotype.com


Über Monotype Imaging
Die Monotype Imaging Inc. ist ein weltweit tätiger Anbieter von Lösungen zur Textdarstellung, die von Entwicklern und Herstellern elektronischer Geräte und Anwendungen für den Unterhaltungselektronik- und Bürotechnikmarkt (z. B. Laserdrucker, Kopierer, Mobiltelefone, digitale Fernsehgeräte, Set-Top-Boxen, Digitalkameras sowie Softwareprogramme und Betriebssysteme) in die eigenen Produkte eingebettet werden. Darüber hinaus beliefert das Unternehmen Original Equipment Manufacturers (OEMs) mit Druckertreibern und Technologien zur Wiedergabe von farbigen Abbildungen.
Die von Monotype Imaging entwickelten Technologien ermöglichen den Zugriff auf mehr als 10.000 Schriften aus den Schriftenbibliotheken von Monotype, Linotype und ITC. Darunter gehören auch einige der weltweit am meisten gebrauchten Schriften wie beispielsweise Times New Roman, Helvetica und ITC Franklin Gothic. Die Lizenzen für die Nutzung der einzelnen Fonts werden über kundenspezifische Schriftentwicklung, den Direktvertrieb oder Portale für E-Commerce an Designstudios und weitere Kunden lizensiert. Monotype Imaging liefert Fonts und Industriestandard-Lösungen, die alle gängigen Sprachen der Welt unterstützen.
Neben der in Woburn, Massachusetts ansässigen Hauptverwaltung gibt es in den USA regionale Niederlassungen in Mt. Prospect (Illinois) Redwood City (Kalifornien) und Boulder (Colorado). Darüber hinaus hat das Unternehmen Tochtergesellschaften im Vereinigten Königreich, Deutschland (Linotype) sowie in Japan und China.
Weitere Informationen über Monotype Imaging und die von dem Unternehmen angebotenen Produkte sind auf folgenden Websites erhältlich: www.monotypeimaging.com, fonts.com, linotype.com, monotypefonts.com, itcfonts.com, customfonts.com, fontwise.com, fonts.hk, www.faces.co.uk und FontExplorerX.com.

Hier finden Sie unsere aktuellen Pressemitteilungen und eventuell vorhandenes Bildmaterial sowie Ansprechpartner, falls Sie zu unserem Pressematerial Fragen haben oder weitere Informationen wünschen.

Monotype and MicroType are trademarks of Monotype Imaging Inc. registered in the U.S. Patent and Trademark Office and may be registered in certain jurisdictions. MicroType Express and Image Club are trademarks of Monotype Imaging Inc. Times New Roman is a trademark of The Monotype Corp. registered in the U.S. Patent and Trademark Office and may be registered in certain jurisdictions. Linotype is a trademark of Linotype GmbH registered in the U.S. Patent and Trademark Office and may be registered in certain jurisdictions. Helvetica is a trademark of Linotype Corp. registered in the U.S. Patent and Trademark Office and may be registered in certain jurisdictions in the name of Linotype Corp. or its licensee Linotype GmbH. ITC is a trademark of International Typeface Corp. registered in the U.S. Patent and Trademark Office and may be registered in certain jurisdictions. ITC Franklin Gothic is a trademark of International Typeface Corp. and may be registered in certain jurisdictions. OpenType and Internet Explorer are either registered trademarks or trademarks of Microsoft Corp. in the U.S. and/or other countries. TrueType is a trademark of Apple Inc. registered in the U.S. Patent and Trademark Office and other countries. All other trademarks are the property of their respective owners. © 2009 Monotype Imaging Holdings Inc. All rights reserved.