Heute vor 125 Jahren – Die Linotype revolutioniert den Schriftsatz – 26. August 2009

Am 26. August 1884 erhielt Ottmar Mergenthaler das Patent auf seine Zeilensatzmaschine

Bad Homburg, 26. August 2009 – Gedruckte Schrift begegnet uns heute überall – in Zeitungen, Büchern, auf Verpackungen und Parktickets. Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts war der Schriftsatz allerdings eine sehr aufwändige und entsprechend teure Angelegenheit. Wie zu Gutenbergs Zeiten wurden die Zeilen aus einzelnen Bleibuchstaben von Hand zusammengesetzt. Die Revolution kam am 26. August 1884: Der deutsche Uhrmacher Ottmar Mergenthaler erhielt in den USA das Patent auf eine Satzmaschine, mit der erstmals komplette Zeilen in Blei gegossen werden konnten. Mergenthaler nannte seine Maschine Linotype – die Kurzform von „Line of Type“, eine Zeile Schrift. Die Linotype war ein mechanisches Meisterwerk ihrer Zeit. Ebenso genial war Mergenthalers Idee, wiederverwendbare Formen mit genau bestimmten Abmaßen, sogenannte Matrizen, einzusetzen.


Der Siegeszug der Druckmedien
Schafften es selbst geübte Handsetzer nur auf etwa 1.400 Zeichen pro Stunde, konnte ein einzelner Setzer mit einer Linotype in der gleichen Zeit bis zu 6.000 Zeichen erreichen. Damit fielen nicht nur die Kosten für Drucksachen erheblich, sondern vor allem konnte mehr Inhalt in kürzerer Zeit gesetzt werden, so dass der Umfang und die Erscheinungsfrequenz der Druckmedien rapide anstieg.

Etwa hundert Jahre war das Grundprinzip der Linotype die dominierende Technik beim Schriftsatz. Erst Mitte der siebziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts hielt zunächst der Fotosatz, und später die Digitalisierung durch Postscript und andere Formate Einzug in die Produktion. Mit den digitalen Schriftdaten können wir heute Buchstaben beliebiger Sprachen – ob lateinisches oder kyrillisches Alphabet oder chinesische Schriftzeichen – schnell und unkompliziert selbst zuhause auf dem Drucker darstellen.

Der weltweite Erfolg von Mergenthalers Erfindung führte zu einem der größten und bedeutendsten Schriftenportfolios, das durch Partnerschaften, Unternehmensakquisitionen und Eigenentwicklungen entstand. Das Schriftengeschäft wurde 1997 ausgegliedert und wird seitdem von der neu gegründeten Linotype GmbH betrieben, welche die umfangreiche Schriftenbibliothek, in der sich namhafte Schriften wie Times, Helvetica und Frutiger finden, weiterhin kontinuierlich ausbaut. Mittlerweile werden dort klassische wie neue Designs in modernsten Formaten zur Verfügung gestellt.


Ottmar Mergenthaler
Ottmar Mergenthaler, Erfinder der
Linotype Zeilensatzmaschine

Die erste Linotype Zeilensatzmaschine
Die erste Linotype Zeilensatzmaschine

Die Linotype Produktion
Die Linotype Produktion


Über Linotype
Linotype GmbH – ein Unternehmen der Monotype Imaging Holdings Inc. mit Sitz in Bad Homburg – blickt auf eine mehr als 120-jährige Tradition zurück. Aus dieser umfassenden Erfahrung hat sich neben der Entwicklung modernster Schrifttechnologien ein Angebot von mehr als 12.000 Schriften entwickelt. Dies gewährleistet die Abdeckung des gesamten typografischen Spektrums von der Antike bis zur Gegenwart, von Ost nach West, von klassisch bis experimentell. Leicht und einfach können alle Fonts (im PostScript™- und TrueType™-Format sowie 7.000 Fonts in OpenType™ für Mac und Windows) auch online unter www.linotype.com bestellt und direkt heruntergeladen werden. Neben der Lieferung digitaler Schriften steht für Linotype auch die umfassende und individuelle Beratung und Betreuung bei allen Schriften rund um die weltweite (Unternehmens-)Kommunikation im Vordergrund.

Linotype GmbH
Werner-Reimers-Strasse 2–4
D-61352 Bad Homburg
Tel.: +49 (0) 61 72 - 484 - 0
Fax: +49 (0) 61 72 - 484 - 499
E-Mail: info@linotype.com


Über Monotype Imaging
Die Monotype Imaging Inc. ist ein weltweit tätiger Anbieter von Lösungen zur Textdarstellung, die von Entwicklern und Herstellern elektronischer Geräte und Anwendungen für den Unterhaltungselektronik- und Bürotechnikmarkt (z. B. Laserdrucker, Kopierer, Mobiltelefone, digitale Fernsehgeräte, Set-Top-Boxen, Digitalkameras sowie Softwareprogramme und Betriebssysteme) in die eigenen Produkte eingebettet werden. Darüber hinaus beliefert das Unternehmen Original Equipment Manufacturers (OEMs) mit Druckertreibern und Technologien zur Wiedergabe von farbigen Abbildungen.
Die von Monotype Imaging entwickelten Technologien ermöglichen den Zugriff auf mehr als 10.000 Schriften aus den Schriftenbibliotheken von Monotype, Linotype und ITC. Darunter gehören auch einige der weltweit am meisten gebrauchten Schriften wie beispielsweise Times New Roman, Helvetica und ITC Franklin Gothic. Die Lizenzen für die Nutzung der einzelnen Fonts werden über kundenspezifische Schriftentwicklung, den Direktvertrieb oder Portale für E-Commerce an Designstudios und weitere Kunden lizensiert. Monotype Imaging liefert Fonts und Industriestandard-Lösungen, die alle gängigen Sprachen der Welt unterstützen.
Neben der in Woburn, Massachusetts ansässigen Hauptverwaltung gibt es in den USA regionale Niederlassungen in Mt. Prospect (Illinois) Redwood City (Kalifornien) und Boulder (Colorado). Darüber hinaus hat das Unternehmen Tochtergesellschaften im Vereinigten Königreich, Deutschland (Linotype) sowie in Japan und China.
Weitere Informationen über Monotype Imaging und die von dem Unternehmen angebotenen Produkte sind auf folgenden Websites erhältlich: www.monotypeimaging.com, fonts.com, linotype.com, monotypefonts.com, itcfonts.com, customfonts.com, fontwise.com, fonts.hk, www.faces.co.uk und FontExplorerX.com.

Hier finden Sie unsere aktuellen Pressemitteilungen und eventuell vorhandenes Bildmaterial sowie Ansprechpartner, falls Sie zu unserem Pressematerial Fragen haben oder weitere Informationen wünschen.

Helvetica, Times and Frutiger are trademarks of Linotype Corp. registered in the U.S. Patent and Trademark Office and may be registered in certain other jurisdictions in the name of Linotype Corp. or its licensee Linotype GmbH. Monotype and MicroType are trademarks of Monotype Imaging Inc. registered in the U.S. Patent and Trademark Office and may be registered in certain jurisdictions. MicroType Express and Image Club are trademarks of Monotype Imaging Inc. Times New Roman is a trademark of The Monotype Corp. registered in the U.S. Patent and Trademark Office and may be registered in certain jurisdictions. Linotype is a trademark of Linotype GmbH registered in the U.S. Patent and Trademark Office and may be registered in certain jurisdictions. Helvetica is a trademark of Linotype Corp. registered in the U.S. Patent and Trademark Office and may be registered in certain jurisdictions in the name of Linotype Corp. or its licensee Linotype GmbH. ITC is a trademark of International Typeface Corp. registered in the U.S. Patent and Trademark Office and may be registered in certain jurisdictions. ITC Franklin Gothic is a trademark of International Typeface Corp. and may be registered in certain jurisdictions. OpenType and Internet Explorer are either registered trademarks or trademarks of Microsoft Corp. in the U.S. and/or other countries. TrueType is a trademark of Apple Inc. registered in the U.S. Patent and Trademark Office and other countries. All other trademarks are the property of their respective owners. © 2009 Monotype Imaging Holdings Inc. All rights reserved.