Font Designer – Hans Eduard Meier

"Am 30. Dezember 1922 kam ich in der Schweiz, in Horgen am Zürichsee, zur Welt. In einem grossen Haus mit grossem Garten verbrachte ich meine Jugend, und viel Freizeit verbrachte ich auf dem See mit Segeln, Paddeln, Schwimmen und Fischen. Zeichnen und Malen waren aber seit meiner frühesten Kindheit meine Lieblingsbeschäftigungen.

Nach den Schulen absolvierte ich eine Lehre als Schriftsetzer. Anschliessend besuchte ich die Fachklasse für Typografie und die Fachklasse für Grafik an der Schule für Gestaltung in Zürich. Die Kalligraphie, welche ich bei den hervorragenden Lehrern Alfred Willimann und Rudolf Käch lernte, bildete die Grundlage für meine späteren Schriftgestaltungen.

Nach dem Studium arbeitete ich in Zürich und in Paris als Graphiker in verschiedenen Ateliers und ich war auch für die UNESCO tätig.

Von 1950 bis 1986 unterrichtete ich Schrift, Typografie und konstruktives Zeichnen an der Schule für Gestaltung in Zürich. Daneben hatte ich Zeit für meine eigenen Arbeiten für Industrie, Verlage und kulturelle Veranstaltungen.

1959 erschien bei Graphis Press Zürich mein dreisprachiges Lehrheft ":Die Schriftentwicklung". Die elfte Ausgabe erschien 1995 bei Syndor Press, Cham. Das Lehrmittel findet weltweite Verbreitung.

1968-1972 entstand meine Schrift Syntax, erstmals bei der Schriftgiesserei Stempel in Frankfurt a.M. Sie nimmt heute an Beliebtheit zu. Die Syntax ist die moderne Umsetzung der Renaissance-Antiqua, eine Schrift mit humanistischem Charakter. Die jetzt vorhandenen 5 Schnitte werden bald 12 Schnitte umfassen, die ich heute mit dem Fontographer herstelle.

1978 hielt ich Vorträge über meine Lehrertätigkeit in Providence, Portland, Los Angeles und San Francisco, und 1991 hielt ich Vorträge über meine Schriftgestaltung am Computer in Boston und Montreal.

1984 begann die Zusammenarbeit mit dem Institut für Computersysteme an der ETH in Zürich, wo ich Schriften mit Hilfe des Computers gestalte. Es entstanden die Druckschriften Barbedor, Syndor, Oberon und die Entwürfe für Barbetwo, Syntax-Letter und Lapidar sowie verschiedene Fonts mit mathematischen Zeichen für den Gebrauch am Institut.

Seit 1996 arbeite ich Zuhause in Obstalden, hoch über dem Walensee, an neuen Schriften, alles mit dem Fontographer-Programm."

Meine Adresse ist:
Hans Ed. Meier, Unterkirchen, CH-8758 Obstalden, Telefon +41 (0)55 614 07 13

more ... Hans Eduard Meier – 80th Birthday

The Know How section offers detailed background knowledge to deal with all enquiries about the use of fonts.

Related products

Barbedor™ font family (Linotype Originals)
EF Elysa font family (Elsner+Flake)
Humanist 531 font family (Bitstream)
Linotype Syntax® Lapidar Display font family (Linotype Originals)
Linotype Syntax® Letter font family (Linotype Originals)
Linotype Syntax® Lapidar Serif Display font family (Linotype Originals)
Linotype Syntax® Lapidar Serif Text font family (Linotype Originals)
Linotype Syntax® Serif font family (Linotype Originals)
Linotype Syntax® Lapidar Text font family (Linotype Originals)
New Journal font family (ParaType)